EPC EPC

EPC – liefert weltweit einzigartige Ziffernfolgen

EPC steht als Abkürzung für den so genannten „Elektronischen Produkt-Code“. Er kommt überall dort zum Einsatz, wo eine eindeutige Identifikation etwa von Paletten, Kartons oder Packstücken benötigt wird. Die verwendete Ziffernfolge ist weltweit überschneidungsfrei und kann wichtige Zusatzinformationen etwa über das Haltbarkeitsdatum enthalten. So ermöglicht der Code es Ihrem Unternehmen, derart gekennzeichnete Produkte, logistische Einheiten oder einzelne Produktkomponenten jederzeit innerhalb der Lieferkette zu identifizieren und zurück zu verfolgen. Ihr Vorteil als GS1 Complete Kunde: Sie können direkt in die Umsetzung einsteigen.

EPC und RFID im Zusammenspiel

Der EPC nutzt als Technologie die Radiofrequenztechnologie für Identifikationszwecke (RFID). Sie ermöglicht eine sicht- sowie kontaktlose Datenübertragung auf Basis von elektromagnetischen Wellen. Der EPC besteht dabei stets aus der GS1-Basisnummer, fallweise einem Objekttyp sowie immer einer Seriennummer. Die GS1-Basisnummer erhalten Sie im Rahmen des Leistungspakets Complete. Der Objekttyp identifiziert zum Beispiel eine Produktart (dies entspricht der Artikelnummer GTIN) oder einen Behältertyp. „Traditionelle“ GS1-Nummern wie GTIN oder SSCC sind daher mit dem EPC-System kompatibel.

GS1 Complete

Sie wollen GS1-Barcodes und EPC/RFID nutzen?

GS1-Barcodes und EPC/RFID werden möglich mit GS1 Complete

Zum Leistungspaket
Daten sekundenschnell erfassen