Page 5

Standards_2013_4

STANDARDS 4|2013 | 5 Liebe Leserinnen, liebe Leser, EDITORIAL ein unruhiges und bewegtes Jahr geht zu Ende: Strukturelle Entwicklungen wie Urbanisierung und demografischer Wandel, Ressourcenknappheit und Nachhaltigkeit stellen jeden von uns vor große Herausforderungen. Trotz dieser Umwälzungen hat die deutsche Wirtschaft sich sehr gut behauptet, indem neue Märkte in Asien und Südamerika erschlossen und damit die wirtschaftlichen Probleme in Europa kompensiert wurden. Zudem befeuern neue Technologien weiteres Umdenken: Internet und Smartphone verändern die Einkaufsgewohnheiten der Konsumenten radikal. Starke Player im Bereich Online-, Multi- oder gar Omnichannel stellen etablierte Geschäftsmodelle infrage und erfordern neue Vertriebskonzepte. Industrie und Handel befinden sich im Spannungsfeld zwischen einem gestörten Vertrauensverhältnis des zunehmend selbstbewussteren Verbrauchers und dem Druck durch immer mehr Regulierung aus Berlin und Brüssel. Sind wir fit für die Zukunft? Das wird das nächste Jahr zeigen. Es wird zeigen, ob es die Konsumgüterbranche schafft, die Produktinformationen in Umfang, Qualität und Geschwindigkeit zu liefern, wie es der Gesetzgeber verlangt. Es wird zeigen, ob es möglich ist, sich von klassischen Wachstumsphilosophien wie „Je billiger, desto mehr“ zu verabschieden. Grundsätzlich gilt: Wer dieser komplexen Marktdynamik positiv begegnen will, muss Kooperationen eingehen, Prozesse effizient gestalten und vor allem neue Trends frühzeitig adaptieren. Genau das haben renommierte Experten aus Industrie und Handel auf Initiative von GS1 Germany getan. Ergebnis ist die aktuell veröffentlichte Studie „The Future Value Chain 2025“, die Szenarien für das nächste Jahrzehnt, Zukunftsstrategien für die Lenker der Konsumgüterbranche sowie konkrete Maßnahmen für die Umsetzung auf operativer Ebene aufzeigt. Denn der Blick nach vorn zeigt uns, wohin wir unsere Schritte lenken müssen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen erfolgreichen Jahresabschluss und einen guten Start in das Jahr 2014. Jörg Pretzel Geschäftsführer


Standards_2013_4
To see the actual publication please follow the link above