Academy Personen Hände

Praxistag Elektronische Rechnung 2020

,
Online-Event

Klaus Förderer

09:30 - 09:45 Uhr
Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung

Klaus Förderer, Senior Manager, GS1 Germany GmbH

Portrait von Piergiorgio Licciardello in schwarz-weiß

09:45 - 10:15 Uhr
GS1 EDI Semantic Model – How GS1 is preparing the future of EDI and ensures Interoperability

Piergiorgio Licciardello, Director EDI, GS1 Global Office

GS1 is working on Global level on a completely new, future-proof set-up for the development of its EDI Standards. Basis is syntax-neutral semantic model, which allows syntax-neutral developments of messages and processes. This allows to support different syntaxes, as the GS1 user community is confronted with an increasing number here. Additionally, the Semantic Data Model supports API developers with the right use of GS1 Standards. The overall aim is to have structured approach to allow interoperability between GS1 Standards, but also Standards from other communities.
(Vortrag in englischer Sprache)

Portrait von Andreas Michalewicz in schwarz-weiß

10:15 - 10:45 Uhr
E-Rechnung der nächsten Generation - Aktuelle Situation und zukünftiger Bedarf 

Ulrike Linde, Beraterin, Strategien für die digitale Gesellschaft
Andreas Michalewicz, Referat für IT und Digitalisierung, Hessisches Ministerium der Finanzen

Der Vortrag gibt einen Überblick über den aktuellen Umsetzungstand der elektronischen Rechnung beim Bund und den Ländern in Deutschland und zeigt Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf. Daneben werden derzeit offene Fragestellung und Handlungsalternativen zur Bearbeitung von elektronischen Rechnungen aufgezeigt. Wo liegt der zukünftige Bedarf und mit welchen Fragestellungen wird sich die öffentliche Verwaltung und die Lieferanten in Zukunft beschäftigen müssen?

10:45 -11:00 Uhr
Kaffeepause

Daniel Vinz
Portrait von Bernd Wild in schwarz-weiß

11:00 - 11:30 Uhr
Das neue ZUGFeRD – Was mit Version 2.1 alles anders wird und endlich möglich ist 

Daniel Vinz, Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.
Bernd Wild, Geschäftsführer, intarsys AG

Die neue Version 2.1 des ZUGFeRD-Standards vollbringt fast die Quadratur des Kreises: inhaltlich weitgehend identisch mit dem bereits gut im Markt etablierten ZUGFeRD 1.0 Standard ermöglicht ZUGFeRD 2.1 nun den problemlosen Rechnungsaustausch mit Frankreich und weiteren europäischen Staaten. Neben der Kompatibilität zur europäischen Norm EN16931 werden auch die Anforderungen der öffentlichen Hand in Form von XRechnung von ZUGFeRD 2.1 unterstützt. Zusätzlich wurde der Grundstein für branchenspezifische Erweiterungen gelegt, die schon lange auf der Wunschliste der Anwender stehen. Wie dies alles in ZUGFeRD 2.1 umgesetzt ist, ist Gegenstand der Präsentation.

Portrait von Michael Moise in schwarz-weiß

11:30 - 12:00 Uhr
Umsetzung ZUGFeRD bei Nestlé

Michael Moise, Teamlead ECR/EDI Management, Nestlé Deutschland AG

Elektronische Rechnungen via EDI sind fester Bestandteil der Kommunikation mit den Kunden bei Nestlé. Ergänzt wird das Portfolio jetzt durch ZUGFeRD, um weitere Kundenkreise mit elektronischen Rechnungen zu erschließen. Hierzu werden Motivation, Umsetzung und Ziele aus Sicht von Nestlé aufgezeigt.

12:00 - 13:00 Uhr
Mittagspause

13:00 -  13:30 Uhr
Neues aus der ZUGFeRD Community: Vorstellung ZF/FX Invoiceportal - Einfache Erstellung, Valdierung und Verwaltung von Rechnungen in den Formaten ZUGFeRD, Factur-X und XRechnung

Monique Ostermann, Community-Manager, ZUGFeRD Community / OXSEED logistics GmbH

Bereits seit 2015 besteht das offene Netzwerk für Anwender und Experten der E-Rechnung. Mittlerweile mit über 2.000 Nutzern. Aus den Anforderungen der ZUGFeRD Usergroup sowie den Aktivitäten der Open Source Initiative ist im Laufe des Jahres das ZF/FX Invoiceportal entstanden. Das neue Tool ist nun seit November 2020 verfügbar und wird im Vortrag ausführlich vorgestellt.

Portrait Gerd Bichler

13:30 - 14:00 Uhr
GoBD - Änderungen durch Neufassung vom 28.11.2019

Gerd Bichler, Senior Manager, PKF FASSELT SCHLAGE Partnerschaft mbB Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Rechtsanwälte

Nach Pannen im Abstimmungsprozess der Finanzverwaltung zur GoBD wurde diese am 28.11.2019 veröffentlicht. Die nunmehr seit dem 01.01.2020 geltenden geänderten Anforderungen an steuerrelevante Prozesse werden vorgestellt.
Folgende für Sie als Unternehmen relevante Fragestellungen werden u.a. behandelt:

  • Sofern Rechnungen in elektronisch verarbeitbarer sowie bildlicher Form eingehen sind nicht mehr zwingend beide Versionen aufzubewahren. Was ist zu beachten?
  • Bildhafte Kopien von Ausgangsrechnungen sind nicht zwingend erforderlich. Wie können die hierfür erforderlichen Voraussetzungen umgesetzt werden?
  • Der Begriff „Scannen“ wurde durch „bildliche Erfassung“ ersetzt. Welche Verfahren sind zulässig?
  • Welche Änderungen gibt es im Hinblick auf Konvertierungen?
  • Bietet die Reduzierung der Aufbewahrungsfrist von abgelösten Systemen wirklich eine Erleichterung?

14:00 - 14:15 Uhr
Kaffeepause und Besuch des Marktplatzes

Portrait von Bernhard Lindgens in schwarz-weiß

14:15 - 15:00 Uhr
Aktuelles aus der Finanzverwaltung

Bernhard Lindgens, Bundeszentralamt für Steuern (BZSt)

Schwerpunkte des Vortrags sind die EU-Mehrwertsteuerreform und deren Auswirkungen auf Unternehmen und die Prüfungspraxis. Erste Schritte zur anstehenden ganzheitlichen Mehrwertsteuerreform wurden bereits in 2020 umgesetzt.

Darüber hinaus wird ein Ausblick auf das nächste EU-Digitalpaket gegeben sowie die aktuelle Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen rund um die Rechnung und Umsatzsteuer behandelt. Zusätzlich erfahren die Teilnehmer aus erster Hand die Vorgehensweise der Finanzbehörden zur Digitalisierung und Auswertung steuerlich relevanter Datenbestände.

Portrait von Andreas Michalewicz in schwarz-weiß
Portrait von Michael Moise in schwarz-weiß
Daniel Vinz

15:00 - 15:30 Uhr
Gemeinsames Fazit & Fragerunde

Ulrike Linde, Beraterin, Strategien für die digitale Gesellschaft
Andreas Michalewicz, Referat für IT und Digitalisierung, Hessisches Ministerium der Finanzen
Michael Moise, Teamlead ECR/EDI Management, Nestlé Deutschland AG
Daniel Vinz, Technical Consultant, FeRD & Symtrax S. A.

Quo Vadis E-Rechnung? Im Spannungsfeld zwischen Kernrechnung, EU-Norm und EDI.

15:30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Ansprechpartner
Jörg Lamberg Tel: +49 221 94714-536