UDI EUDAMED – Daten für das UDI Modul

UDI EUDAMED: Korrekte Stammdaten für die europäische Datenbank

Gerade beim Einsatz von Medizinprodukten ist lückenlose Transparenz gefordert. Kommen hier Fragen auf, findet man in der EUDAMED-Datenbank Antworten. Hier werden Informationen zu jedem Medizinprodukt und In-Vitro-Diagnostikum bereitgestellt. Besondere Relevanz haben daher richtige Stammdaten und die korrekte Datenübertragung an die EUDAMED – die europäische Datenbank für Medizinprodukte.

Mit GS1 Standards relevante UDI-Datenelemente für die EUDAMED bilden – wir zeigen Ihnen, wie es geht.

In unserem Webinar „UDI EUDAMED – Daten für das UDI Modul“ lernen Sie, die UDI-Datenelemente und deren Abhängigkeit einzuordnen. Sie sind anschließend in der Lage, die entsprechende Vorbereitung zur Pflege des UDI-Moduls innerhalb der EUDAMED vorzunehmen.

Lernziele

  • Welche Anforderungen gibt es seitens EUDAMED?
  • Welche EUDAMED UDI-Datenelemente gibt es?
  • Wie werden UDI-Datenelemente übertragen?
  • Welche Abhängigkeiten bestehen zwischen den Datenelementen?
  • Wie kann man UDI-Datenelemente mithilfe von GS1 Standards bilden?

Zielgruppe

Das Webinar richtet sich an Medizinprodukte- und Medizintechnikhersteller aus den Bereichen:

  • Qualitätssicherung
  • Regulatory Affairs
  • Logistik
  • IT
  • Export
  • Vertrieb

Das Webinar ist für GS1 Neukunden und Interessenten konzipiert. Grundkenntnisse zu den UDI-Anforderungen sind hilfreich. Unter www.gs1.de/udi finden Sie dazu einige Informationen übersichtlich und kompakt aufbereitet.

17.06.2022 Online-Training

Anna Zubkov Teilnehmermanagement anna.zubkov @ gs1.de
Weitere Angebote

Alle Trainings & Events zum Thema Healthcare finden Sie hier.