UDI mit GS1 Standards umsetzen

Unique Device Identification: Gesetzliche Vorgabe für mehr Patientensicherheit

UDI-PI, UDI-DI, Basis UDI-DI - Abkürzungen und Definitionen in großer Zahl sind Sie aus dem regulatorischen Kontext gewohnt. Genau definierte UDI-Anforderungen sind Voraussetzung, um die Patientensicherheit zu erhöhen. Dennoch bergen Sie für jedes Unternehmen individuelle Herausforderungen.

Ihr Weg zu UDI: Wir begleiten Sie dabei – mit Informationen aus erster Hand zu den GS1 Standards.

In unserem Kompaktseminar „UDI mit GS1 Standards umsetzen“ lernen Sie vieles rund um das GS1 Nummernsystem und die GS1 Barcodesymbologien. Anschließend verfügen Sie über das nötige Know-how, wie diese in Bezug auf die UDI-Anforderungen in Europa einzusetzen sind.

Lernziele

  • Was ist unter dem UDI-System für Europa zu verstehen?
  • Welche Fristen gelten für die Einführung von UDI?
  • Wie ist das GS1 Nummernsystem aufgebaut?
  • Wie gelingt die Umsetzung von UDI-DI und Basis UDI-DI mit Hilfe der GS1 Idente GTIN (Global Trade Item Number) und GMN (Global Model Number)?
  • Was sollte ich über die GS1 Barcodesymbologien wissen?

Zielgruppe

Das Kompaktseminar richtet sich an Medizinprodukte-, Medizintechnikhersteller und Hersteller von In-Vitro-Diagnostika (IVD) aus den Bereichen:

  • Regulatory Affairs
  • Qualitätssicherung
  • Logistik
  • IT
  • Export

Das Kompaktseminar ist für GS1 Neukunden und Interessenten konzipiert. Grundkenntnisse zu den regulatorischen UDI-Anforderungen sind hilfreich.

Hier finden Sie einige weitere Informationen zu UDI übersichtlich und kompakt aufbereitet. Mit dem Vertiefungs-Kompaktseminar UDI Insights am Folgetag können Teilnehmer ihre Kenntnisse zu UDI weiter verstärken.

28.11.2022 Online-Training

90 Min.

Foto von Zlatka Kerezova
Zlatka Kerezova Teilnehmermanagement zlatka.kerezova @ gs1.de
Weitere Angebote

Alle Trainings & Events zum Thema Healthcare finden Sie hier.