Kunststoff Kugeln

Forum Rezyklat

Kreislaufwirtschaft: Rohstoff Kunststoff

Ökonomische, ökologische und soziale Gründe machen einen durchgängigen Kunststoff-Kreislauf dringend erforderlich. Die Anforderungen an das Recycling von morgen wachsen dabei ebenso wie der Verpackungsmüll. Mit ihm wird aktuell noch ein zu großer Anteil an Rohstoffkapital einfach weggeworfen. Denn Plastikflaschen und Co. sind Rohstoffträger. Ihre Grundstoffe können in neue Produktionskreisläufe zurückfließen und so immer wieder als Wertstoffe genutzt werden. Stichwort Rezyklat: Aus alt mach neu. Rezyklate entstehen durch die Aufbereitung von entsorgtem Kunststoff und können für die Produktion von neuen Verpackungen wiederverwendet werden.

Der Rohstoff Kunststoff wird in der Hand gehalten

Richtig entsorgen

Entscheidend für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft ist eine sorgfältige Mülltrennung. Nur wenn die einzelnen Stoffe richtig voneinander getrennt werden, können sie recycelt und dadurch der Kreislauf geschlossen werden – für weniger Abfall und mehr Umweltschutz.

Key Visual des Forum Rezyklats: Gemeinsam Recyceln. Gemeinsam Werte schaffen.

Über das Forum Rezyklat

Das Forum Rezyklat wurde 2018 von dm-drogerie markt initiiert. Die strategische Allianz bildet mit ihren 47 Mitgliedern die gesamte Wertschöpfungskette der Kreislaufwirtschaft von Verpackungen ab: Händler, Produkt- und Verpackungshersteller, deutsche Duale Systeme, Abfallwirtschaftsunternehmen, Recyclingunternehmen sowie Vertreter der Wissenschaft und Politik. Gemeinsam entwickeln sie Strategien zur Förderung von Kreislaufwirtschaft und setzen daraus resultierende Maßnahmen um. Sie wollen das Bewusstsein der Verbraucher:innen für Kreislaufwirtschaft fördern, um eine sortenreine Trennung der Wertstoffe zu erreichen und dadurch langfristig die Recyclingquote, die Qualität des Recyclingmaterials sowie schließlich den Recycling-Anteil in Produkten und Verpackungen zu erhöhen. Ziel ist es außerdem, recyclingfähige Verpackungen einzusetzen, damit sie als Ressource dem Kreislauf erhalten bleiben und schlussendlich Neu-Verpackungen zu reduzieren. Um diese Ziele zu erreichen, engagieren sich die Mitglieder des Forum Rezyklat aktuell in drei Fachpaketen:

Die Fachpakete des Forum Rezyklat

Ziel dieses Fachpakets ist es, das Stammdatenmanagement zu erleichtern, indem national und international eine einheitliche, automatisiert verarbeitbare Datengrundlage für den Anteil von Recyclingmaterial in Verpackungen geschaffen wird. Diese soll sich bis auf die Regalkennzeichnung auswirken.

Ziel der mitwirkenden Unternehmen ist es, Lösungen zu erarbeiten, wie die Verfügbarkeit von qualitativ hochwertigen Rezyklaten aus der haushaltsnahen Sammlung gesteigert werden kann. Dadurch sollen der Einsatz von Rezyklaten in Verpackungen erhöht und die Kosten für Rezyklate gesenkt werden.

Ziel ist es, das Bewusstsein für Kreislaufwirtschaften und Recycling durch partnerübergreifende, gemeinsame Kommunikation zu fördern. Die Planung und Durchführung von Informationskampagnen und Mitmachaktionen zielen darauf ab, Verbraucher aufzuklären und zum Mitmachen zu bewegen.

Mehr Informationen zum Forum Rezyklat finden Sie auf www.forum-rezyklat.de.

GS1 Germany: Netzwerk und neutrale Plattform

Als Wegbereiter für Projekte und Themen der Kreislaufwirtschaft unterstützt GS1 Germany unter anderem Kooperationen zwischen Unternehmen, um Markt- und regulatorischen Anforderungen gerecht zu werden. Es gilt, zusammen mit engagierten Partnern das Bewusstsein sowie Maßnahmen für nachhaltiges Wirtschaften und Konsum zu fördern. Dazu unterstützt GS1 Germany das Forum durch professionelles Projekt- und Themenmanagement. Neben der Expertise in Sachen Nachhaltigkeit und Standardisierung sind die gewachsene Vernetzung mit vielen Akteuren und Stakeholdern sowie die Neutralität der Mehrwert, den GS1 Germany ins Forum Rezyklat einbringen werden. Zu den Aufgaben gehören die strategische Weiterentwicklung in Kooperation mit dem Lenkungsteam, die Steigerung der Sichtbarkeit bei Industrie und Handel wie auch in der Öffentlichkeit, die Platzierung auf Events sowie in nationalen wie internationalen GS1 Gremien und die Vernetzung mit Solution- und Technologiepartnern.

Die Mitglieder des Forum Rezyklat

Logo ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co. KG
Logo Bakic Packaging GmbH
Logo Beiersdorf AG
Logo BellandVision GmbH
Logo BigGreenSmile Europe BVBA
Logo Borealis AG
Logo Brauns-Heitmann GmbH & Co. KG
Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
Logo Umweltbundesamt
Logo Coca-Cola Services N.V.
Logo cosnova GmbH
Logo CP Gaba GmbH
Logo dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Logo Dr. Bronner's Europe GmbH
Logo DSD - Duales System Holding GmbH & Co. KG
Loho einhorn products GmbH
Logo Essity GmbH
Logo FH Campus Wien
Logo Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG
Logo Greiner Packaging International GmbH
Logo GS1 Germany GmbH
Logo happybrush GmbH
Logo Henkel AG & Co. KGaA
Logo HiPP GmbH & Co. Vertrieb KG
Logo INTERSEROH Dienstleistungs GmbH
Logo Kaō K.K.
Logo Kunststoff Recycling Grünstadt GmbH
Logo Land Niedersachsen
Logo L'Oréal Deutschland GmbH
Logo Mann & Schröder GmbH
Logo Markant Handels- und Industriewaren-Vermittlungs AG
Logo Merz Consumer Care GmbH
Logo Mibelle AG
Logo Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz
Logo Morssinkhof Stables
Logo Polysecure GmbH
Logo Procter & Gamble Service GmbH
Logo Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
Logo Reifenhäuser GmbH & Co. KG Maschinenfabrik
Logo Dirk Rossmann GmbH
Logo Sauer GmbH & Co. KG
Logo schäfer-etiketten GmbH & Co. KG
Logo share GmbH
Logo Veolia Deutschland GmbH
Logo Vöslauer Mineralwasser GmbH
Logo Weleda AG
Logo Werner & Mertz GmbH
Sie haben Fragen zum Thema Forum Rezyklat?

Melden Sie sich gerne bei uns.

Forumsmanagement
Forumskommunikation
Public Affairs