Detailansicht

Publikation
Checkliste „10 Schritte zur GLN“ im Krankenhausbereich

Beschreibung Kompakter Leitfaden für die Einführung des GLN-Systems in Krankenhäusern
Mit dem System der Globalen Lokationsnummerierung (GLN) deckt GS1 Germany die wachsende Nachfrage nach überschneidungsfreien Partneridentifikationen im Rahmen eines international abgestimmten Standards ab. Die Globale Lokationsnummer stellt als numerischer Schlüssel ein ideales Instrument der schnellen, fehlerfreien und zugleich maschinengerechten Verarbeitung von Adressinformationen (Lokationen) dar. Jeder Partner besitzt dabei eine eindeutige, ausschließlich ihn identifizierende Nummer. Die GLN ersetzt sowohl in der unternehmensübergreifenden als auch in der internen Kommunikation die bis dato verwendeten fehleranfälligen Kunden- und Lieferantennummerierungen durch eindeutige, weltweit überschneidungsfreie Identifikationsnummern für Unternehmen, Unternehmensteile oder sonstige Lokationen (z. B. können mit der GLN krankenhausinterne Lagerorte definiert werden). Die Globale Lokationsnummer findet als eigenständige Nummer Anwendung im Formularwesen, im Strichcode und im elektronischen Datenaustausch.