PROZEUS

E-Business-Praxis für den Mittelstand

PROZEUS rüstet kleine und mittlere Unternehmen für den globalen Wettbewerb. Best Practices zeigen, was Standards kosten und bringen.

Im Projekt PROZEUS haben über 140 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) unter anderem GS1 Standards auf Herz und Nieren getestet. Sie haben bewiesen, dass sie damit nicht nur Kosten senken konnten, sondern auch ihre Wettbewerbsposition stärken, neue Kunden gewinnen oder Umsätze steigern können. Ausgezahlt hat sich der Einsatz der Standards unabhängig von der Größe des Unternehmens – egal ob 4 oder 250 Mitarbeiter.

PROZEUS empfiehlt E-Business-Lösungen, die zukunfts- und investitionssicher sind. Sie basieren auf kostengünstigen, neutralen und weltweit akzeptierten Standards. Das Themenspektrum der E-Business-Projekte reicht vom Austausch von Produkt- und Dienstleistungskatalogen über den Aufbau eines gemeinsamen Prozessverständnisses bis hin zum Einsatz von Identifikations-, Klassifikations- und/oder Transaktionsstandards wie EPC/RFID, GS1 XML und EANCOM®.

Von 2003 bis 2012 wurde PROZEUS durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert. Die nicht profitorientierte Initiative PROZEUS wird betrieben von GS1 Germany und IW Consult, Tochterunternehmen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln.

Einstieg ins E-Business leicht gemacht

PROZEUS unterstützt die Einführung von E-Business in Ihrem Unternehmen.

Best Practices zum Nachlesen und Nachmachen:
Praxisprojekte nach Branchen und Themen

Wie wirtschaftlich sind E-Business-Standards?
Umfrage: Wirtschaftlichkeit von E-Business bei 69 Unternehmen

Welche Standards gibt es und was nutzen sie?
PROZEUS-Lernmodule mit Beispielen

Ist E-Business für Ihr Unternehmen sinnvoll?
PROZEUS Online-Check

Beratung für Ihren erfolgreichen Start ins E-Business:
PROZEUS Einstiegsberatung

Auch interessant

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:
Ansprechpartner
Dr. Richard Joachim Lehmann