Beiträge von Regina Haas-Hamannt

Regina Haas-Hamannt treibt eine große Leidenschaft für Veränderungen und das Unbekannte. „Done is better than perfect“ ist ihr Motto. Nichts schätzt sie mehr als den gesunden Menschenverstand – gerade bei der Beurteilung von Emerging Trends. Sie arbeitet im Rahmen der Trend-Forschung bei GS1 Germany seit mehr als zwei Jahren intensiv am Thema Blockchain und hat mit dem Pilotprojekt das bundesweit größte Projekt zu Blockchain gestartet.

Den Absprung wagen

Das Blockchain-Projekt Block4Log hat wichtige Meilensteine erreicht: logistischer Anforderungskatalog, technisches Konzept, Governance-Konzept. Jetzt geht es um's Ganze: den Absprung zur Gründung eines Konsortiums. [GS1 Germany]

Nichts geht ohne Logistik …

… eine Weisheit, die allgemein gilt, aber besonders jetzt, wo COVID-19 Deutschland und weite Teile der Welt fest im Griff hat. Die Logistikbranche ringt mit Grenzkontrollen und Quarantäne für Fahrer, während die Hersteller die Produktion für bestimmte, stark nachgefragte Güter hochfahren und die Handelsläger im Dauereinsatz sind. Was bedeutet das für unser Projekt? [Lufthansa Industry Solutions & GS1 Germany]

#Abenteuer: Ladungsträgertausch mit Blockchain

Als ich am Ende Januar um 10 Uhr in unserem Innovation Center in knapp 30 erwartungsfrohe Gesichter schaute, da musste ich unweigerlich an Vasco de Gama und andere große Abenteurer denken. Denn so fühlten wir uns an jenem Tag. Wir, die 14 Unternehmen, die die Initialzündung gegeben haben zu einer abenteuerlichen Reise in die digitale Zukunft des Ladungsträgermanagements. [GS1 Germany]

So klappt’s mit dem eigenen Blockchain-Projekt

Wer ein Blockchain-Projekt starten möchte, nimmt sich Großes vor. Technologische Fragen wie die die Auswahl der passenden Technologie sind meist einfacher zu lösen als das „Drumherum“. Wir bringen unsere wichtigsten Learnings aus dem bundesweit größten Blockchain-Pilotprojekt im Bereich Logistik noch einmal für Sie auf den Punkt.

Palettenchaos adé?

[GS1 Germany] Erobert Blockchain die Welt? Die Theorie sagt „ja“. Wie es in der Praxis aussieht, wollen wir endlich herausfinden. Und Ende 2018 wissen wir mehr. Denn unser Pilotprojekt rund um den Palettenschein ist bereits gestartet!