10.07.2020

Eine zentrale Erweiterung des Geltungsbereiches im Vergleich zum Pilotprojekt 2018 ist der Blick auf die Handelbarkeit der Ladungsträger. Alle Logistiker waren sich einig, dass dies in einer praktisch anwendbaren Lösung benötigt wird. Warum? Der unternehmensübergreifende Saldenausgleich wird als zentraler Mehrwert der zukünftigen Lösung Block4Log gesehen, denn hiermit wird die Handelbarkeit von Schuldscheinen erst ermöglicht.
Handelbarkeit ermöglicht den sog. Ringtausch von Ladungsträger-Schuldscheinen. Die Ermöglichung eines Ringtausches hebt erhebliche Potentiale im Vergleich mit dem derzeit noch nötigen physischen Austausch, da effizientere Planungen möglich sind, weniger Leerfahrten entstehen und zudem weniger Co2 produziert wird.

Handelbarkeit heißt dabei nicht, dass man bspw. drei Europaletten gegen sechs Halbpaletten tauschen kann, sondern vielmehr den Saldenabgleich zwischen den beteiligten Parteien in Form von Schuldscheinen.
Der Wunsch aus der Logistik die Handelbarkeit der Ladehilfsmittel umzusetzen, könnte technisch über Tokens organisiert werden. Die Technologie-Gruppe arbeitet gerade an einer technischen Umsetzung im Rahmen der Blockchain-Technologie.

Für die Handelbarkeit muss es eine unternehmensübergreifende Instanz geben, die diesen Saldenausgleich organisiert. Das allein wäre aber auch schon ohne Blockchain möglich. Die technische Abbildung in der Blockchain schafft jedoch die notwendige Transparenz um innerhalb von großen Netzwerken den Ringtausch vornehmen zu können, zudem verhindert die Blockchain-Technologie die Missbrauchmöglichkeiten.

Dies als Einblick in die Vielzahl der uns beschäftigenden Themen in der aktuellen Hochphase zur Anforderungsaufnahme. Der Abschluss dieser Phase und der Konsens in den Prozessdarstellungen und User Stories bleibt aktuell unser primäres Ziel. Wir packen es an!

Bildhinweis

 Gerd Altmann auf Pixabay

Sebastian Kurch
Ein Beitrag von

Sebastian Kurch - Abteilungsleiter Logistik, EDEKA DIGITAL GmbH

Innovative Herangehensweisen, neue Technologien und deren Potentiale reizen mich. Es ist dabei klar, dass Widerstände zu brechen sind und Ausdauer notwendig ist. Als Ausdauersportler bringe ich diese gerne mit. Mit dem langen Atem, Teamwork und positiver Energie bringe ich mich gerne in das Block4Log-Projekt ein.

Weitere Beiträge von Sebastian Kurch

Kommentare

Bisher sind keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

* Pflichtangaben

Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.