Healthcare live! 2018

,
Johnson & Johnson Institute, Norderstedt

Portrait Matthias Berg
Portrait von Sylvia Reingardt
Moderation:

Matthias Berg, Leiter Sektionen/Fachgruppen, Leitung KOINNO, Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V.

Sylvia Reingardt, Senior Branchenmanagerin Gesundheitswesen, GS1 Germany GmbH

09:00 Uhr
Check-In und Begrüßungskaffee in der Ausstellung
Portrait Prof. Dr. Michael Eßig
Ingo Wolters
09:30 Uhr
Eröffnung der Veranstaltung durch UKE, GS1 und BME

Prof. Michael Eßig, Mitglied im Bundesvorstand des BME e.V., Universität der Bundeswehr München

Ingo Wolters, Bereichsleiter Sales + Implementation, GS1 Germany GmbH

Prof. Dr. med. Burkhard Göke, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender, UKE

09:50 Uhr
Mit gelebter Interdisziplinarität zum modernen Krankenhaus der Zukunft
  • Die Hochleistungsmedizin wird immer komplexer, vernetzter, digitaler und transparenter
  • Für optimale Ergebnisse hinsichtlich Qualität und Wirtschaftlichkeit müssen alle Beteiligten prozessorientiert, kooperativ und zielorientiert denken
  • Nur ein intelligenter Umgang aller mit den knappen Ressourcen wird das Angebot der Einrichtung sichern

Prof. Dr. Burkhard Göke, Ärztlicher Direktor , Vorstandsvorsitzender, UKE

10:15 Uhr
Digitalisierung und strategische Partnerschaften als Enabler für Beschaffungsprozesse 4.0
  • Der Weg zu modernen Beschaffungsprozessen in Universitätskliniken
  • Mit Digitalisierung und Automatisierung zur Komplexitätsreduzierung
  • Optimale Voraussetzungen schaffen mit guter Datenqualität, klarer Zielorientierung und enger Einbindung von internen und externen Partnern

Dr. Kerstin Stachel, kfm. Vorstand, Uniklinik Magdeburg

10:45 Uhr
Strukturierte Medizin in der digitalen Klinik

Durch Standardisierung und Digitalisierung von chirurgischen Arbeitsabläufen werden eine reproduzierbare Qualität und konsistente Ergebnisse erreicht: Optimierung der OP‐Effizienz und Qualität, sowie Erhöhung der Patientensicherheit durch Sicherstellung der Ergebnisqualität und verbesserte Planbarkeit.

Dr. Gunter Trojandt, Geschäftsführer, Surgical Process Institute Deutschland GmbH

11:15 Uhr
Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung
11:45 Uhr
Parallele Fachforen 1 und 2
Fachforum 1 - Einkauf im Krankenhaus 2025
Portrait Ralf Bannwarth
11:45 Uhr
Technologiepartnerschaften im Medizintechnikbereich – Ein Erfahrungsbericht nach 5 Jahren

Im Jahr 2012 wurde in den ALB FILS KLINIKEN GmbH der erste Vertrag zur Technologiepartnerschaft mit im Bereich der Radiologie mit der Firma Siemens abgeschlossen; zwei Jahre später ein weiterer Vertrag, ebenfalls mit der Fa. Siemens, im Bereich Ultraschall. Technologiepartnerschaften mit in den Bereichen Klinische Chemie, Monitoring und flexible Endoskopie folgten, weitere Projekte sind in der Planung. Mit dem Projekt SEBPL (Strategischer Ersatzbeschaffungsplan Medizintechnik) werden die Erfahrungen, die aus den Technologiepartnerschaften gewonnen wurden auf den Rest der Medizintechnik übertragen. Das Projekt wurde während des Prospitalia Jahreskongresses 2018 mit dem 3. Platz des Best practice awards ausgezeichnet.

Ralf Bannwarth, Leitung Geschäftsbereich 8 - Einkauf und Medizintechnik,
ALB FILS Kliniken GmbH

12:15 Uhr
Agile Organisation, Digitalisierung und Change Management - was kann der Einkauf schon und was muss er noch lernen?
  • Digitale Chancen und analoge Herausforderungen - Zukunftsszenarien für den Krankenhaus-Einkauf
  • Von 1.0 zu 4.0: Wie kommt man zu einer Digitalisierungsstrategie?
  • Agile Organisation und Reifegradmodelle für die Digitalisierung im Krankenhaus-Einkauf Change Management und zukünftige Veränderungen der Funktion des Krankenhaus-Einkaufs
  • Vorschlag zur Orientierung: Whitepaper zur Digitalisierung im Krankenhaus-Einkauf

Bernhard Tarras, Referatsleiter/Stellv. Abteilungsleiter, Universitätsklinikum Regensburg A.ö.R

Fachforum 2 - E-Rechnung in Deutschland - Anforderungen und Lösungen
Klaus Förderer
11:45 Uhr
Die europäische Norm zur Kernrechnung und Umsetzung mit ZUGFeRD 2.0 (Factur-X) in Deutschland

Der Vortrag zeigt die aktuellen Aktivitäten zur Umsetzung der europäischen Kernrechnung und der EU-Richtlinie in Deutschland in der öffentlichen Verwaltung. Darüber hinaus wird der aktuelle Stand zu ZUGFeRD 2.0  vorgestellt.

Klaus Förderer, Senior Manager eBusiness/GDSN, GS1 Germany GmbH

Portrait Rüdiger Forster
12:15 Uhr
Auf dem Weg zum ZUGFeRD 2.0 - ein Praxisbericht
  • Perspektive aus Sicht eines Rechnungstellers
  • Der gemeinsame Weg mit Partnern - gemeinsame Chancen für Kliniken und Lieferanten!

Rüdiger Forster, Customer Connectivity & Project Manager, Johnson & Johnson MEDICAL GmbH

12:45 Uhr
Gemeinsames Mittagessen im Rahmen der Fachausstellung
14:00 Uhr
live! Komponenten und parallele Workshops
Live-Komponente 1 - Integrierte OP-Versorgung
(Uniklinikum Hamburg-Eppendorf)
Live-Komponente 2 - Speisenversorgung
(Uniklinikum Hamburg-Eppendorf)
Live-Komponente 3 - Apothekenversorgung
(Uniklinikum Hamburg-Eppendorf)
Live-Komponente 4 - Logistikzentrum inkl. Autostore-Anlage
(Uniklinikum Hamburg-Eppendorf in Norderstedt)
Live-Komponente 5 - Nadelfertigung bei Johnson & Johnson
Portrait Susanne Kurz
Workshop 1 - Frischer Wind im Klinikeinkauf durch erfolgreiche Kooperation mit Start-ups. Wie es gelingt, Innovationsimpulse im Krankenhaus zu nutzen
  • Im Fokus: Digitale Produkte und Lösungen für die Gesundheitswirtschaft
  • Virtual-Reality-Anwendungen im OP, Telemedizin, Online-Konzile über sichere digitale Wege, patientenzentrierte App-Konzepte, neue Portallösungen
  • Kommunikation ist das A und O! Damit Klinikeinkäufer von neuen, für sie relevanten Produkten erfahren. Und damit Start-ups  Entwicklungspartner für Pilotprojekte finden
  • Der Einkauf stellt die frühzeitige Einbindung in die Bedarfsplanungen sicher und steuert die umfassende Markterkundung und Vorabinformation
  • Ausschreibungen Startup-freundlich und innovationstauglich gestalten
  • Ziel: Innovationsklima im Klinikeinkauf etablieren

Workshopleiterin: Susanne Kurz, Leiterin BME-Sektion Öffentliche Auftraggeber, Stellv. Leiterin KOINNO, BME e.V. Frankfurt

Portrait von Sylvia Reingardt
Workshop 2 - Prozessoptimierung mit GS1 Standards
  • Übersicht zu den GS1 Standards
  • Einsatz und Verwendung der globalen Lieferanten- Artikelidentifikation: Was ist eine GTIN? Und wie wird sie im Krankenhaus angewendet?
  • Eindeutige Identifikation des Falls oder des Patienten mit Hilfe der GS1 Standards
  • Anwendungsfälle im Krankenhaus – ein paar Beispiele (z.B. Medikationssicherheit, EDI)
  • Alles Barcodes, oder was? Einsatz und Verwendung der Lieferantencodes
  • Barcode-Nutzung im Krankenhaus - Was gilt es zu beachten?
  • Stammdaten sind der Schlüssel zum Erfolg – welche Voraussetzungen sind im Krankenhaus zu schaffen?

Workshopleiterin: Sylvia Reingardt, Senior Branchenmanagerin Gesundheitswesen, GS1 Germany GmbH

17:00 Uhr
Ende des ersten Veranstaltungstages
18:15 Uhr
Networking Dinner und Verleihung des GS1 Healthcare Award 2018

Freuen Sie sich auf einen feierlichen Abend in besonderer Atmosphäre.

Portrait Matthias Berg
Portrait von Sylvia Reingardt
Moderation:

Matthias Berg, Leiter Sektionen/Fachgruppen, Leitung KOINNO, Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V.

Sylvia Reingardt, Senior Branchenmanagerin Gesundheitswesen, GS1 Germany GmbH

08:45 Uhr
Check-In und Begrüßungskaffee in der Ausstellung
09:15 Uhr
Scan4Safety – Erfahrungen aus dem Projekt

Dr. Keith Jones, Clinical Director for Surgery, Derby Teaching Hospital NHS Foundation Trust

09:45 Uhr
Präsentation der Preisträger des GS1 Healthcare Award 2018
10:30 Uhr
Kaffeepause im Rahmen der Fachausstellung
11:00 bis 12:00 Uhr
Parallele Fachforen 3 und 4
Fachforum 3 - Logistik innovativ
11:00 Uhr
Versorgungssicherheit gewährleisten - Erfahrungsbericht vom Arbeiten aus Kriegs- und Krisengebieten
  • Medizinische Hilfe in über 70 Ländern, mit ca. 2.000 internationalen und 20.500 nationalen Mitarbeitern
  • Bewirtschaftung und Instandhaltung von Kliniken und Ernährungszentren
  • Lagerverwaltung, Medikamentenversorgung und Materialwirtschaft
  • Logistik zwischen Anspruch, Improvisation und kulturellen Herausforderungen

Maike Lorenzen, Ärzte ohne Grenzen

Portrait Tim Bauer
Portrait Vanessa Herbst
11:30 Uhr
Einkauf und Logistik 4.0 – Ein Barcodescanner für alle Fälle, ein smarter Einkaufsprozess und viele Konzernvorteile
  • Digitalisierung  - Vernetzte Daten und Prozesse
  • Senkung von administrativen und Dokumentationsaufwänden = optimierte Prozesse und Schnittstellen
  • Aufbau Zukunftsorientiertes Einkaufcontrolling
  • Einsatz intelligenter/smarter mobiler Endgeräte (MDE/ Barcodescanner)

Tim Bauer, Abteilungsleiter, Einkauf und Logistik 4.0 (EuL 4.0) Prozessoptimierung, Projekte, Einkaufscontrolling & QM, KRH Klinikum Region Hannover GmbH

Vanessa Herbst, Einkaufscontrolling und Projektmanagement, Einkauf und Logistik 4.0 (EuL 4.0), Prozessoptimierung, Projekte, Einkaufscontrolling & QM, KRH Klinikum Region Hannover GmbH 

Fachforum 4 - Gesetzliche Vorgaben bzgl. Rückverfolgbarkeit und Patientensicherheit
Portrait Michael Ankele
11:00 Uhr
Unique Device Identification (UDI) für Europa
  • Globaler Ansatz von UDI
  • UDI als regulatorischer Impuls für eine standardisierte Lieferkette
  • Gesetzliche Anforderungen (MDR)

Michael Ankele, Bereichsleiter Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik, Erbe Elektromedizin GmbH

11:30 Uhr
Umsetzung der Richtlinie zum Arzneimittelfälschungsschutz aus Sicht einer Krankenhausapotheke
  • Aktuell bekannte gesetzliche Rahmenbedingungen und offene Fragen
  • technische Lösungsansätze in der Krankenhausapotheke
  • Möglichkeiten der Einbindung notwendiger Schritte zur Umsetzung der Richtlinie zur Arzneimittelfälschungsprävention in die Materialwirtschaft einer Krankenhausapotheke

Dr. rer. Nat. Andrea Liekweg, Apothekenkeiterin, Universitätsklinikum Köln

12:00 Uhr
Wechselpause
12:05 bis 13:05 Uhr
Parallele Fachforen 5 und 6
Fachforum 5 - Einkauf und Lieferantenmanagement 4.0
12:05 Uhr
Vor welchen zukünftigen Herausforderungen steht der Einkauf heute im Gesundheitswesen? Status Quo - Ausblick
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit. Was konkret bedeutet das?
  • Welche Bedeutung haben Prozess-Standards? 
  • Personalführung & Personalentwicklung im Einkauf als wichtiger strategischer Faktor für eine erfolgreiche Organisationsentwicklung

Frank Reichenbach, Abteilungsleiter Materialwirtschaft, Universitätsklinikum Freiburg

Portrait Mag. (FH) Richard Zingerle
12:35 Uhr
Verhandlungsmanagement im Einkauf
  • Verhandlungsanalyse – Analyse der Verhandlungsbedeutung
  • Verhandlungsorganisation – Optimierung hinsichtlich Teamstruktur, Kompetenzen etc.
  • Verhandlungsvorbereitung – Festlegen von Verhandlungszielen, Zielanalyse der „Gegenseite“
  • Verhandlungsführung – phasenspezifische Argumentationsführung
  • Verhandlungscontrolling – kennzahlenbasierte Ermittlung der Verhandlungsperformance

Richard Zingerle Mag. (FH) , Projektleiter – Strategischer Einkauf, SDM-Koordinator, Tirol Kliniken GmbH, Innsbruck

Fachforum 6 -  Stammdatenqualität - Prozesse und Standards
12:05 Uhr
Standardisierung live - Info aus der GS1 Projektgruppe  "GDSN Zielmarktprofil Healthcare"

International tätige Hersteller und Zulieferer im Gesundheitswesen werden in den verschiedenen Ländern mit den unterschiedlichsten Anforderungen im Umfeld von digitalen Produktdaten, sowohl von Kunden, als auch von Behörden konfrontiert.
Ausgehend von diesen Anforderungen ist es wichtig die Dokumentation und Realisierung in sogenannte landesbezogen Zielmarktprofilen vorzunehmen.

Eine Abstimmung/Harmonisierung  der unterschiedlichen Landesprofile ist wichtig um die Lösungen im globalen Kontext zu stellen und landesspezifische Anforderung zu vermeiden.

Die Zielmarktprofile sind "lebendige" Standard und müssen durch zusätzliche Anforderung (z.B. UDI Europa) in entsprechenden Realeasezyklen erweiterungsfähig sein.

Holger Clobes, Head of Global eCommerce & AutoID, B. Braun Melsungen AG

Portrait Mario Sander
12:35 Uhr
GDSN – es geht doch! Erfahrungen aus dem Pilotprojekt der Insel Gruppe
  • Schritte zur ersten Verarbeitung des technischen Katalogformat (CIN 3.1)
  • Live Präsentation: Einspielen und  Verarbeitung einer CIN 3.1 im IT-System
  • Herausforderungen und Appell

Mario Sander, Projektleiter Supply Chain Management, Insel Gruppe AG

Christoph Reinboth, Produktmanager, Con-Sense GmbH

13:05 Uhr
Gemeinsames Mittagessen im Rahmen der Fachausstellung
14:15 bis 15:15 Uhr
Parallele Round Tables
Portrait Dr. Michael Bähr
Roundtable 1 - Next Level Performance: Der Weg zur Apotheke 4.0

Dr. Michael Baehr, Apothekenleitung, UKE;

Jens Woost, Inhaber/geschäftsführender Gesellschafter, antares-apotheke Celle

 

Portrait Stefan Krojer
Portrait Martin Merkel
Round Table 2 - Digitalisierung - wo stehen wir im Krankenhaus-Einkauf?

Digitalisierung - Beispiele und strategische Ausrichtung am Beispiel folgender Themenfelder

  • Business Intelligence

  • Workflow Management

  • Marktplatz

  • Anforderungsmanagement

  • Stammdaten

Stefan Krojer, Leiter strategischer Einkauf, Johanniter Competence Center GmbH, Berlin

Martin Merkel, Leiter Zentraler Einkauf / Logistik, MSG Management- und Servicegesellschaft für soziale Einrichtungen mbH

Portrait Kerem Koc
Round Table 3 - Einkaufsmanagement 4.0: Anforderungen an den strategischen Einkäufer aus Managementsicht
  • Gesamtverständnis vs. Detailkenntnisse
  • Übergreifende Denk- und Handlungsweise: Wie geht das?
  • Verantwortung übernehmen und Entscheidungen einfordern
  • Multiprofessionell agieren: Die „Sprache der Anderen“ verstehen und koordinieren
  • Auf der sicheren Seite sein: Anforderungen von DGVO und Compliance

Moderator:
Christoph Schmitz, Kaufmännischer Direktor, Kath. Marienkrankenhaus gGmbH

Co-Moderator:
Kerem Koc: Leiter strategischer Einkauf, Kath. Marienkrankenhaus gGmbH

Round Table 4 - Mit Performance Based Contracting zur Komplexitätsreduzierung im Healthcare Bereich

Durch das Internet der Dinge werden auch in der Gesundheitsfürsorge softwarezentrierte Geschäftsmodelle zunehmend attraktiver, welche in diesem Round Table unter dem Oberbegriff „Performance Based Contracting (PBC)“ diskutiert werden. In PBC werden ganz neue Leasingmodelle möglich, die gegenüber den einmal verkauften Medizingeräten einen kontinuierlichen Geldfluss zulassen. Dies senkt die Investitionskosten für den Anwender, bietet flexible Gestaltungsmöglichkeiten der nutzungsabhängigen Bezahlung (z.B. Freischaltung von Funktionen bei Bedarf) und ermöglicht letztlich einen besonders wettbewerbsfähigen Mietzins für den Gerätehersteller. Die Reifegrade sowie Chancen und Risiken solcher innovativer Modelle in der Medizintechnik werden aus Sicht des Einkaufs diskutiert.

Dr. Andreas Glas, Projektleiter Supply Chain Management, Lehrstuhl für Materialwirtschaft und Distribution, Universität der Bundeswehr München

Portrait Michael Döhler
Roundtable 5 - Digitalisierung in der Medizintechnik am Beispiel von Miltenyi Biotec

In diesem Roundtable erfahren Sie wie Miltenyi Biotec mit den Herausforderungen und Chancen der Vertriebsdigitalisierung umgeht und welche Probleme in der Kundenansprache und in der internen Organisation dabei gemeistert wurden. Dabei werden die Projektvorgehensweise, die konkreten Ziele, sowie die aktuelle Lösung im Detail beleuchtet. Im Kontext des Roundtable erhalten alle Teilnehmer eine Checkliste für die erfolgreiche Umsetzung ihrer eCommerce Strategie.

Michael Döhler, Head of Product and Development, IntelliShop AG

15:15 Uhr
Wechselpause
Portrait Reinhard Kuster
15:20 Uhr
Wertschöpfung bei der Beschaffung von Verbrauchsgütern durch Einsatz von Standards
  • Nutzen oder Fluch von Standards für das Management von Materialstammdaten und im EDI Austausch von Beschaffungsdokumenten (O2C)
  • Akzeptanz für Einsatz und Anwendung dieser Standards
  • Konsequenz für Spitäler, Intermediäre und Lieferanten
  • 10 Jahre Erfahrung eines Schweizer Schwerpunktspitals

Reinhard Kuster, Leiter Einkauf, Kantonsspital St.Gallen

15:50 Uhr
Zusammenfassung und Verabschiedung
16:00 Uhr
Ende der Veranstaltung
Ansprechpartner
Jörg Lamberg Tel: +49 221 94714-536

Auch interessant

Basis Informationen: