Zukunftsforum Packaging 2020

,
GS1 Germany Knowledge Center, Köln

Zukunftsforum Packaging – Nachaltigkeit im Fokus

Nachhaltigkeit gewinnt in der heutigen Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Verbraucher, Politik und Wirtschaft widmen sich verstärkt den Themen Climate Change und (Ocean-) Plastics. Verpackungsmaterialien, alternative Verpackungskonzepte und die Förderung der Kreislaufwirtschaft stehen dabei besonders im Fokus.

Das Bestreben, die Recyclingfähigkeit von Verpackungen sowie den Einsatz recycelter Materialien zu erhöhen, hat deutlich zugenommen. Treiber dieser Veränderung ist nicht zuletzt das Inkrafttreten des Verpackungsgesetzes mit den festgeschriebenen, in manchen Materialfraktionen bisher kaum erzielbaren, Recyclingquoten.

Für Kunststoff-Verpackungen werden aktuell vermehrt alternative Lösungen oder besser recyclingfähige Materialien eingesetzt. Ziel ist es, Wertstoffkreisläufe zu schließen und auf diese Weise Verpackungsmüll zu vermeiden. Gleichzeitig darf der Schutz der verpackten Produkte und auch die Convenience für den Konsumenten nicht außer Acht gelassen werden.

Bei der Durchsetzung ökologisch vorteilhafterer Verpackungskonzepte spielen Handel und Konsumgüterindustrie eine sehr bedeutende Rolle. Zum einen schauen sie in ihren eigenen Sortimenten, welche Verpackungen sich sinnvoll optimieren lassen. Zum anderen stellen sie Forderungen und gehen mit Partnern entlang der Supply Chain in den Austausch, um ökologisch vorteilhaftere Verpackungen einzusetzen. So haben sie sich teilweise mit anderen Unternehmen zu Initiativen zusammengeschlossen, um gemeinsam mehr zu bewirken.

Vor diesem Hintergrund beleuchtet das Zukunftsforum Packaging Entwicklungen und Innovationen zu Verpackungskonzepten und Materialien. Vor allem der Einfluss auf die Verbesserung nachhaltigkeitsrelevanter Aspekte steht dabei im Mittelpunkt.

Save the Date

Übernehmen Sie diesen Termin in Ihren Outlook-Kalender, einfach hier klicken!