Kontakt

Mo. bis Fr., 800 - 1730 Uhr

Interessentenberatung:
Fragen zur Beantragung von GLN, GTIN & GS1 Complete

Tel: +49 221 94714-567
E-Mail: service@gs1-germany.de

Sie wünschen einen Rückruf?

Bestandskundenberatung:
Fragen zu Vertrag & Rechnung

Tel: +49 221 94714-333
E-Mail: vertrag@gs1-germany.de

Produktkennzeichnung im Bahnsektor

Deutsche Bahn setzt auf Kennzeichnung mit GS1-Standards

Pflicht zur eindeutigen Produktkennzeichnung und Serialisierung von Schienenfahrzeugteilen

Für eine eindeutige Kennzeichnung und Serialisierung von Schienenfahrzeugteilen setzt die Deutsche Bahn (DB) ab 2017 auf die Verwendung von GS1 Standards

Die Deutsche Bahn setzt bei der Produktkennzeichung von Bauteilen konzernweit auf die weltweit gültigen GS1 Standards. Für Zulieferer bedeutet dies, dass sie ihre Produkte in Zukunft nach dem GS1-Standard auto-ID-fähig serialisieren sollen. Anforderungen an die eindeutige Identifizierbarkeit und Rückverfolgbarkeit von Produkten werden in Zukunft Bestandteil der Lieferverträge sein. Voraussichtlich ab 2017 wird die DB damit beginnen, Regelungen zur Kennzeichnung von Bauteilen produktspezifisch in ihren Verträgen zu integrieren.  Auf diese Weise sollen erhöhte Kosten und Aufwände reduziert werden, die der bisherige Gebrauch herstellerspezifischer Nummernsystematiken und eine häufig fehlende Serialisierung verursachen.

Reibungslos funktionierende Lieferketten stabilisieren die Kosten

Ein reibungsloses Ersatzteilmanagement setzt Transparenz innerhalb der Lieferketten voraus. Was wurde wann durch wen verbaut? Ist ein Ersatzteil direkt verfügbar bzw. wo kann es nachbestellt werden? All diese Fragen können mit der Verwendung von GS1 Standards und GS1 Technologien in zwischenbetrieblichen Prozessen beantwortet werden. Transparenz im Ersatzteilmanagement herzustellen, kommt in letzter Konsequenz auch jedem Bahnkunden zu Gute. Eine schnelle, zuverlässisge Instandsetzung verringert die Ausfallzeiten von Zügen.

Zulieferer profitieren ebenfalls

Zulieferer, die künftig GS1 Standards zur weltweit überschneidungsfreien Produktkennzeichnung nutzen, profitieren davon nicht nur in den Geschäftsabläufen mit der Deutschen Bahn. Transparenz und Rückverfolgbarkeit in den Lieferketten herzustellen, bietet Vorteile in allen internen und zwischenbetrieblichen Prozessen.

Durch den Erwerb des Leistungspakets GS1 Complete erhalten Kunden nicht nur die Möglichkeit der Produktkennzeichnung mit GTIN sondern ebenfalls Zugang zu allen anderen Standards und GS1 Technologien. GS1 Germany zeigt gerne individuell die Einsatzmöglichkeiten und Potenziale auf, die sich für Ihr Unternehmen durch die serialisierte Kennzeichnung ergeben. Erfolgsstories aus verschiedenen Unternehmen belegen, welche positiven Effekte erzielt werden können. Bei der Implementierung von Identifikations- oder Kommunikationsstandards unterstützt GS1 Germany seine Kunden auf vielfältige Weise. Publikationen, spezielle Services, Trainings, das Angebot von Consultingleistung und die Vermittlung geeigneter Dienstleister können abgerufen bzw. in Anspruch genommen werden.

Ausland fährt bereits mit GS1 Standards

GS1 Standards zur Produktkennzeichnung im Bahnsektor kommen bereits seit einiger Zeit erfolgreich in der Schweiz und in Australien zum Einsatz. Verschiedene GS1 Organisationen, Hersteller sowie Bahnbetreiber arbeiten derzeit auf internationaler Ebene an einem gemeinsamen Branchenstandard für den Bahnsektor. In ihm wird eine Empfehlung ausgesprochen, welche der grundsätzlich zur Verfügung stehenden Identifikations- und Serialisierungsoptionen in welchem Einsatzgebiet optimalerweise verwendet werden sollen. Diese Empfehlung liegt vorraussichtlich im Oktober vor. Aktuelle Informationen zum Stand dieser Arbeit finden Sie auf www.gs1.org/Rail.

GS1 Complete
Serialisierte Produktkennzeichnung im Bahnsektor wird möglich mit GS1 Complete

Zum Leistungspaket
Top