Presse

10 Jahre ECR Award – Jubiläum mit herausragenden Gewinnern und Projekten

Die begehrte Auszeichnung feiert Jubiläum. In Wiesbaden ging der ECR Award zum 10. Mal an ausgewählte Unternehmen und Persönlichkeiten – für erfolgreiche Kooperationen und herausragende Leistungen im Sinne der Konsumenten.

Wo zufriedene Verbraucher für mehr Umsatz sorgen, könnte Efficient Consumer Response der Grund sein. Im Jahr 2003 prämierte GS1 Germany erstmalig herausragende Beispiele effektiver Kundenansprache mit dem ECR Award. Seither markiert die Preisverleihung den Auftakt des ECR Tags, der größten Konferenz für innovative Strategien zur Verbraucherorientierung. „Innerhalb des vergangenen Jahrzehnts hat sich der ECR Award zu einem wahren Trendbarometer der Konsumgüterwirtschaft entwickelt“, sagte Jörg Pretzel, Geschäftsführer von GS1 Germany auf der ECR Award-Gala am Abend des 4. September. „Unternehmen, die hier überzeugen können, setzen Maßstäbe für mehr Verbraucherorientierung und Nachhaltigkeit. Sie geben Impulse für die gesamte Branche“, so Pretzel weiter.

ECR Award Kategorie„Unternehmenskooperation Supply Side“

Der ECR Award 2012 in der Kategorie „Unternehmenskooperation Supply Side“ ging an Lekkerland und Kraft Foods Deutschland. Innerhalb kürzester Zeit haben die Partner in vertrauensvoller Zusammenarbeit ihre gesamte Logistik auf ein zukunftsweisendes, ökologisch wie ökonomisch optimiertes System umgestellt: Statt bisher 15 Regionallager beliefert Kraft Foods seit November 2011 deutschlandweit nur noch drei Cross-Docking-Lager von Lekkerland. Die Reduktion der Rampenkontakte um 90 Prozent, eine verbesserte Warenverfügbarkeit sowie die verringerte Verkehrsbelastung kommen nicht nur Kraft Foods und Lekkerland, sondern zugleich auch dem Kunden und der Umwelt zugute – eine ausgezeichnete „Win-for-four“-Situation.

ECR Award Kategorie „Unternehmenskooperation Demand Side“

Der ECR Award für die beste Unternehmenskooperation Demand Side ging an gleich sieben Unternehmen: Bahlsen, CFP Brands Süßwarenhandel, Ferrero Deutschland, Schwarzkopf & Henkel, Henkel, The Lorenz Bahlsen Snack-World Germany und Edeka Minden-Hannover. Erreichtes Projektziel war die Implementierung partnerschaftlich entwickelter Category Management Projekte im selbstständigen Einzelhandel. Den Anfang machten die Kategorien Drogerie und Süßwaren. Mit messbarem Erfolg: Ertragssteigerung von 48 Prozent im Drogerie-Segment (seit 2009) und von 12,5 Prozent bei Süßwaren (seit 2011). Anerkennung von der Jury gab es für den klar strukturierten, zukunftsweisenden Ansatz, die Signalwirkung der Kooperation auf die gesamte Konsumgüterbranche sowie die überzeugende Rolloutfähigkeit des Konzepts.

ECR Award Kategorie „Einzelunternehmen“

Für die entschlossene Umsetzung von ECR erhielt in diesem Jahr Procter & Gamble Deutschland den ECR Award in der Kategorie Einzelunternehmen. Der Konzern schöpft das Potenzial der vorhandenen Standards in der gesamten Wertschöpfungskette aus und gibt durch nachhaltige Innovationen wichtige Impulse für die Branche. Gemeinsam mit seinen Handelskunden formuliert P&G klare ECR-Ziele auf der Supply Side und Demand Side. Messen ließ sich das Unternehmen auch an ökologischen Kriterien. Im Rahmen seiner langfristigen Nachhaltigkeitsstrategie strebt das Unternehmen etwa die Umstellung der Produktion auf erneuerbare Energien und weniger CO2-Emissionen an.

ECR Award Kategorie „Unternehmenspersönlichkeit“

ECR-Unternehmenspersönlichkeit des Jahres 2012 ist Thomas Bruch. Als passionierter Einzelhändler, bekennender Teamplayer und Unternehmer mit klaren Werten führt Thomas Bruch die Globus Gruppe in der fünften Familiengeneration. Damit verkörpert er gleichsam das Wesen des Unternehmens: Seit mehr als 180 Jahren steht Globus für Beständigkeit, Mut zum Wandel und die ehrliche Anstrengung, seine Kunden immer wieder zu begeistern. Für sein Engagement und seinen Erfolg bei der Umsetzung moderner ECR-Strategien erhielt Thomas Bruch jetzt die Auszeichnung „ECR Unternehmenspersönlichkeit 2012“.

Kein anderes Spitzentreffen von Industrie und Handel werfe ein derart fruchtbares Licht auf die Kooperationsbereitschaft und den Innovationsgeist aller Beteiligten entlang der Wertschöpfungskette. Davon ist die 16-köpfige Jury auch in diesem Jahr überzeugt. Ihr gehören Persönlichkeiten aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft an. Der ECR Award sei die einzige Auszeichnung für unternehmensübergreifende Zusammenarbeit in der Konsumgüterwirtschaft.

Der Preis wird jährlich von GS1 Germany vergeben, exklusiver Kooperationspartner ist die Unternehmensberatung Kurt Salmon Germany.

Aktuelle Bilder der Gewinner stehen unter www.ecraward.de/presse zum Download zur Verfügung. (Quelle: GS1 Germany)

Pressekontakt:
GS1 Germany GmbH
Sandra Osweiler
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Marketing + Kommunikation
Maarweg 133, 50825 Köln
Tel: 0221 94714-543, Fax: 0221 94714-591
E-Mail: osweiler@gs1-germany.de