Presse

Der ECR Tag 2015 macht fit für die digitale Transformation

Unter dem Motto „Transform now! Channel Management in der Value Chain 4.0“ diskutieren Top-Referenten wie Lovro Mandac (Vorsitzender der Geschäftsführung, Galeria Holding) und Sven Gábor Jánszky (Trendforscher und Geschäftsführer, 2b Ahead ThinkTank) am 23./24. September im World Congress Center in Bonn.

(Quelle: GS1 Germany)

Der hybride Shopper lebt digital und wählt seine Konsum- und Informationskanäle situationsabhängig. Längst kombiniert der moderne Konsument die Vorzüge einer totalen digitalen Verfügbarkeit mit dem Erlebnis-Plus aus dem stationären Handel. Entscheidende Kauffaktoren befinden sich im Umbruch – mit signifikanten Auswirkungen auf die gesamte Wertschöpfungskette.

Zukunftsfähig sein – Transformation leben

Einzelne Unternehmen reagieren bereits auf die hybride Shopper-Welt: So werden Händler zu Herstellern, Hersteller zu (Online-)Händlern und Onlinehändler wagen sich in den stationären Handel vor. Doch laut einer Studie des EHI Retail Institute verfügen lediglich 40 Prozent der Handelsunternehmen über eine umfassende digitale Strategie für ihr Unternehmen. Zudem erfordern neue Betätigungsfelder und Vertriebskanäle neben Pioniergeist auch neues Know-how, entsprechende Qualifikationen der Mitarbeiter, neue Strukturen sowie die intelligente Ausweitung der eigenen Ressourcen und Prozesse. Der Wunsch des Kunden nach umfassenden Informationen sowie Transparenz macht  eine enge Vernetzung von Handel und Hersteller essentiell. Um zukunftsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen ihr Leistungs- und Produktangebot sowie ihr eigenes Geschäftsmodell permanent überdenken. Transformation ist Pflicht.

Lösungswege zur Transformation von Geschäftsmodellen

Der ECR Tag 2015 gibt Antworten und Raum zur Diskussion. Als konsequente Weiterentwicklung der vergangenen Kongresse steht die digitale Transformation im Fokus. Während es 2013 um Big Data und die zunehmende Daten-Verfügbarkeit ging und 2014 die Veränderung des Konsumverhaltens im Mittelpunkt stand, fügen sich beide Themen in diesem Jahr zusammen.

Die Vorträge der Referenten widmen sich beispielsweise der Umsetzung von Strategieansätzen, den neuen Rollen in der Value Chain sowie Best Practice-Beispielen. Es referieren unter anderem Erich Harsch, Vorsitzender der Geschäftsführung von dm-drogerie markt sowie Dominic Blank, Gründer und Geschäftsführer von POSpulse. Vertiefende Fachforen befassen sich unter anderem mit Themen wie Category Management, Shopper Marketing, intelligenten Zulieferprozessen der Zukunft sowie Food Compliance und Datenqualität. Die Teilnehmer haben Gelegenheit, auf Augenhöhe mit den Referenten Lösungen für die Transformation ihrer eigenen Geschäftsmodelle zu diskutieren.

ECR-Transformer: Symbol für die Power von Industrie und Handel

Der ECR-Transformer fügt als aktuelles Keyvisual des Kongresses die Elemente der Supply Chain zu einem funktionierenden Ganzen zusammen. Er steht für die Power und Zukunftsfähigkeit von Industrie und Handel und gibt einen Ausblick auf die gelungene Transformation.

Der zweitägige Kongress findet am 23./24. September 2015 im World Congress Center in Bonn statt. Frühbucher sichern sich das komplette Transformer-Programm bis zum 29. Mai 2015. Vom neu eingeführten First Visit-Tarif profitieren Unternehmen, die den ECR Tag zum ersten Mal besuchen.  

Diese und weitere Angebote etwa für Studenten und Startups sowie Informationen rund um den ECR Tag 2015 finden interessierte Unternehmen unter www.ecrtag.de.

Abbildung: ECR-Transformer, Quelle: GS1 Germany

Pressekontakt:
GS1 Germany GmbH
Verena Bankamp
Pressereferentin
Maarweg 133, 50825 Köln
Tel: 0221 94714-526, Fax: 0221 94714-7526
E-Mail: bankamp@gs1-germany.de

Besuchen Sie GS1 Germany auf facebook, twitter und XING. Diskussion und Networking rund um Efficient Consumer Response (ECR) in der XING-Community.