Presse

Deutschlands Logistik wird grüner

Im Rahmen der Initiative Lean and Green zertifiziert GS1 Germany künftig umweltfreundliche Logistik. Unternehmen erhalten für ihren Aktionsplan zur Senkung der CO2-Emissionen den Lean and Green Award.

Jörg Pretzel, Sprecher der Geschäftsführung bei GS1 Germany, und Lia Hsu, Projektleiterin Lean and Green bei Connekt/ITS Netherlands, beim Start der Initiative Lean and Green in Deutschland auf dem ECR Tag 2013 in Stuttgart. (Quelle: GS1 Germany)

Unternehmen können ihre Erfolge bei der Reduzierung des CO2-Ausstoßes in der Logistik künftig prämieren lassen. GS1 Germany unterzeichnete dazu heute im Rahmen des ECR Tags in Stuttgart die Vereinbarung zum Start der Initiative Lean and Green in Deutschland. Damit setzte der Dienstleister für unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse hierzulande den Startpunkt für eine umweltschonendere Logistik. „Lean and Green ist für uns die konsequente Fortsetzung unseres Strategie-Projektes Nachhaltigkeit, das der Aufsichtsrat 2010 initiiert hat. Wir verfolgen damit das konkrete Ziel, die Treibhausgas-Emissionen in den Logistikprozessen der teilnehmenden Unternehmen innerhalb von fünf Jahren um 20 Prozent zu reduzieren“, fasst Jörg Pretzel, Sprecher der Geschäftsführung von GS1 Germany, den Grundgedanken von Lean and Green zusammen.

Lean and Green zeichnet dazu den Aktionsplan zur Reduzierung der CO2-Emissionen aus, welchen die Unternehmen bei GS1 Germany einreichen. Eine unabhängige Prüfstelle prüft im Auftrag von GS1 Germany, ob die Maßnahmen geeignet sind, die Ziele zu erreichen. Durchläuft ein Aktionsplan diese Prüfung erfolgreich, vergibt GS1 Germany den Lean and Green Award. Damit darf das Unternehmen künftig mit dem Logo der Initiative öffentlich seine Nachhaltigkeitsanstrengungen sichtbar machen.

Werden die Maßnahmen darüber hinaus innerhalb von fünf Jahren umgesetzt und mit messbaren Ergebnissen belegt, zertifiziert GS1 Germany den Erfolg mit dem Lean and Green Star. Daneben ist es erklärtes Ziel der Initiative, eine Plattform aufzubauen, auf der sich die teil-nehmenden Unternehmen über ihre Aktivitäten austauschen und so Synergie-Effekte bei der CO2-Reduzierung realisieren können.

Die Non-for-Profit Initiative Lean and Green wurde ursprünglich von Connekt in den Niederlanden ins Leben gerufen. Die Initiative engagiert sich für ökologisches Verantwortungsbewusstsein und eine nachhaltigkeitsaffine Umwelt. Auf-grund des Erfolgs haben die teilnehmenden, weltweit agierenden Unternehmen die Verbreitung über die Niederlande hinaus vorangetrieben. Lean and Green ist neben den Niederlanden inzwischen auch in Belgien und Italien und seit heute in Deutschland aktiv. In Deutschland gehören unter anderem AB Inbev, Chep, Dr. Oetker, Henkel und Lekkerland zu den Gründungsmitgliedern von Lean and Green.

Weitere Informationen und Teilnahmeantrag unter: www.gs1-germany.de/gs1-solutions/nachhaltigkeit/lean-and-green

Pressebilder herunterladen

Bildunterschrift: Jörg Pretzel, Sprecher der Geschäftsführung bei GS1 Germany, und Lia Hsu, Projektleiterin Lean and Green bei Connekt/ITS Netherlands, beim Start der Initiative Lean and Green in Deutschland auf dem ECR Tag 2013 in Stuttgart. (Quelle: GS1 Germany)

Pressekontakt:
GS1 Germany GmbH
Steffi Kroll
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Maarweg 133, 50825 Köln
Tel: 0221 94714-437, Fax: 0221 94714-7437
E-Mail: kroll@gs1-germany.de
Homepage: www.gs1-germany.de 

Besuchen Sie GS1 Germany bei facebook, twitter und XING