Presse

ECR Tag 2016: Wie real ist digital?

Händler und Konsumgüterhersteller wollen ihren Kunden ein smartes, voll transparentes und bequemes Omnichannel-Shoppingerlebnis bieten. Doch wo liegen die Grenzen zwischen „denkbar“ und „machbar“? Und welche Strategie passt am besten zum eigenen Unternehmen? Der ECR Tag am 21./22. September 2016 geht diesen Fragen auf den Grund. Das finale Kongress-Programm ist ab sofort verfügbar.

Der Trend ist eindeutig: 98 Prozent der Internetnutzer kaufen online ein. 93 Prozent der Konsumenten fänden virtuelle Verkaufsregale mit detaillierten Produktfotos hilfreich. Und immerhin 53 Prozent der deutschen Smartphone-User können sich vorstellen, mobil zu bezahlen. Aktuelle Umfragen von Bitkom, IFH und GS1 Germany zeigen, dass Verbraucher längst in der digitalen Konsumwelt angekommen sind. Viele Händler, Konsumgüterhersteller und Logistikdienstleister haben deshalb in die Transformation ihrer Prozesse und Angebote investiert. Jetzt ist es Zeit für eine kritische Bewertung: Wie viel Digitalisierung ist für das eigene Unternehmen sinnvoll? Welche Strategie bringt mehr Kundenzufriedenheit – und zugleich Vorteile im Wettbewerb? Und welche Kooperationen können helfen, die hoch gesteckten Ziele zu erreichen?

Digitale Realität erfolgreich gestalten

Wie Digitalisierung funktionieren kann, ohne die Bodenhaftung zu verlieren, thematisiert der diesjährige ECR Tag in Berlin. Unter dem Motto „Digitale Realität – die Welt zwischen On- und Offline“ debattieren Top-Manager wie Stephan Füsti-Molnár, Geschäftsführer, Henkel Wasch- und Reinigungsmittel, Ulli Gritzuhn, Executive Vice President, Unilever DACH, Dr. Jens Uwe Intat, Vice President Hardlines, Amazon EU Sarl. Niederlassung Deutschland, Dr. Jean-Jacques van Oosten, Chief Digital Officer, Rewe Group, Petra Schäfer, Geschäftsführung Marketing & Multichannel, Globus Holding, und Stefan Wenzel, Vice President, eBay Deutschland. Insgesamt stehen Plenums- und Fachforenvorträge von über 60 hochkarätigen Referenten auf dem Programm. Vor Ort diskutieren über 800 Top-Manager und Experten unter anderem über eine zeitgemäße Kundenkommunikation auf Augenhöhe, die Vernetzung von On- und Offline-Kanälen, die Herausforderungen von Big Data und die spannende Frage, wie die Ware im Jahr 2025 zum Kunden kommt.

Eine große Bandbreite an Unternehmen

Zu den Teilnehmern zählen Vertreter namhafter Unternehmen wie Adidas, Alnatura, Amazon, Bahlsen, Beiersdorf, Bünting, Coca-Cola, Danone, Dirk Rossmann, dm drogerie-markt, Dohle Handelsgruppe, Douglas, Edeka, Ferrero, Fressnapf, Henkel, Hornbach Baumarkt, Intersnack, Johnson & Johnson, Kaiser’s Tengelmann, Karstadt Warenhaus, Kaufhof, Kaufland, L’Oréal, Metro, Mondelez, Nestlé, Dr. Oetker, Penny Markt, Procter & Gamble, Rewe, Storck, Tchibo, Tegut und Unilever.

Der Kongress findet am 21./22. September 2016 im Estrel Congress und Messe Center Berlin statt. Das Programm sowie weitere Informationen und Angebote finden interessierte Unternehmen unter www.ecrtag.de. 

Pressekontakt:
GS1 Germany GmbH
Sandra Wagner
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Maarweg 133, 50825 Köln
Tel: 0221 94714-543, Fax: 0221 94714-7543
E-Mail: wagner@gs1-germany.de