Presse

GS1 Healthcare Award 2016: GS1 Germany zeichnet vorbildliche Projekte im Gesundheitswesen aus

Prozessoptimierung zum Schutz und Wohl des Patienten stehen im Fokus

Die Preisträger des GS1 Healthcare Award 2016 (Quelle: GS1 Germany)

Prozessoptimierung und Patientensicherheit par excellence: Mit dem zweiten GS1 Healthcare Award würdigt GS1 Germany in Kooperation mit dem Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) besonderes Engagement im Gesundheitswesen. Die Kreiskliniken Esslingen und AGFA Healthcare haben den Award in der Kategorie „Kooperation“ gewonnen. Sie überzeugten durch ein vorbildliches gemeinschaftliches Management und einen klaren Fokus auf die Sicherheit der Patienten. Wilfried E. B. Winzer vom Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden wurde zur „Unternehmenspersönlichkeit 2016“ gekürt. In der Kategorie „Einzelunternehmen“ konnte das Universitätsklinikum Münster überzeugen. Die Jury des GS1 Healthcare Award ist besetzt mit Entscheidern aus Unternehmen und Organisationen des Gesundheitswesens, die nachhaltig daran interessiert sind, dass innovative und effiziente Ansätze einen Beitrag zu höherer Patientensicherheit leisten. Die Verleihung fand am 27. September in der Alten Oper in Frankfurt statt.

Im Mittelpunkt des Siegerprojekts Kreiskliniken Esslingen und AGFA Healthcare steht die Erhöhung der Patientensicherheit durch erweiterte Prüfungen der Medikation. Wichtig ist für die Kreiskliniken ein transparenter Prozess, der zeigt, welche Medikamente verordnet sind, wann diese an den Patienten verteilt werden, und wann es Änderungen in den Verordnungen gibt. Um diese Punkte einwandfrei nachzuvollziehen, nutzen die Kliniken ein spezifiziertes System: Die Dispenser aller Patienten werden mithilfe der GS1 Identifikationsnummer GSRN (Global Service Relation Number) und SRIN (Relation Service Instance Number) personalisiert. Das Krankenhaus bringt die Nummern verschlüsselt in dem Barcode GS1 Datamatrix auf. Durch das Einlesen des Barcode-Etiketts auf Dispenser, Krankenbett und einem individualisierten Patientenarmband lässt sich zweifellos feststellen, ob der Patient das richtige Medikament erhalten hat. So ermöglichen die Kreiskliniken Esslingen eine eindeutige Patienten- und Mitarbeiteridentifizierung. „Das Projekt zeichnet sich dadurch aus, dass die Umsetzung eine deutliche Verbesserung der Sicherheit für Patienten mit sich bringt“, erklärt Sylvia Reingardt, Senior Branchenmanagerin Gesundheitswesen bei GS1 Germany. Die Jury ist davon überzeugt, dass die Kreiskliniken Esslingen damit eine zukunftsträchtige Vorreiterrolle in Sachen Patientensicherheit übernehmen.

In der Kategorie „Einzelunternehmen“ konnte die Universitätsklinik Münster mit ihrer beispielhaften Prozessoptimierung überzeugen. Insgesamt hatte die Jury in diesem Bereich fünf Unternehmen nominiert. Die Universitätsklinik Münster hob sich insbesondere durch ganzheitliche Prozessverbesserungen trotz komplexer Infrastruktur hervor. So werden in diesem Krankenhaus beispielsweise mithilfe GS1-konformer Barcodes OP-Dokumentationen deutlich vereinfacht.

Der GS1 Healthcare Award in der Kategorie „Unternehmenspersönlichkeit“ geht an Wilfried E. B. Winzer. Neben seiner Tätigkeit am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus setzt sich Winzer seit Jahren intensiv für die Prozessoptimierung im Krankenhaus ein und gilt als Experte auf diesem Gebiet. Wilfried E. B. Winzer ist seit September 2002 Kaufmännischer Vorstand am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden. Das Universitätsklinikum erreichte in der „Klinikliste 2016“ der Zeitschrift Focus mit Winzer als Vorstand den 3. Platz.

Auf der Konferenz Healthcare live, die vom 28. bis 29. September am Agaplesion Markus Krankenhaus Frankfurt stattfindet, werden die Gewinner den anwesenden Experten aus der Gesundheitsbranche vorgestellt. Weitere Informationen zum Award, den Kriterien und der Jury sowie zu den Preisträgern finden Interessierte auf www.gs1-healthcareaward.de.

Pressebild: Die Preisträger des GS1 Healthcare Award 2016 (Quelle: GS1 Germany)

Zusätzliches Bildmaterial finden Sie unter: www.gs1-healthcareaward.de/presse
 

Pressekontakt:
GS1 Germany GmbH
Sandra Wagner
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Maarweg 133, 50825 Köln
Tel: 0221 94714-543, Fax: 0221 94714-7543
E-Mail: wagner@gs1-germany.de


Besuchen Sie GS1 Germany auf facebook, twitter und XING. Diskussion und Networking rund um Efficient Consumer Response (ECR) in der XING-Community.