Presse

GS1 veröffentlicht Product Recall Standard

Der neue globale Standard kann Risiken und Gefahren reduzieren und macht effiziente Rückrufe möglich.

Product Recall Service von GS1 Germany

Die globale Organisation GS1, in Deutschland repräsentiert durch GS1 Germany, hat einen neuen globalen Product Recall Standard veröffentlicht. Die Anwendungsempfehlung macht rechtssichere Produktrückrufe möglich.

Der neue Standard unterstützt alle Beteiligten der Wertschöpfungskette dabei, Prozesse zum Produktrückruf effizient umzusetzen. Der Standard definiert, standardisiert und harmonisiert die Produktinformationen, die zwischen Geschäftspartnern und mit Behörden im Falle eines Rückrufs ausgetauscht werden sollten.

Der Product Recall Standard ist Teil der GS1-Lösungen für Produktsicherheit und Verbraucherschutz. Er ergänzt die bestehenden Empfehlungen zum Tracking und Tracing, die es Unternehmen ermöglichen, die rechtlichen Anforderungen zu erfüllen. Der Standard wurde weltweit in landesspezifische Rückrufplattformen eingebunden, wie das Recallnet in Australien oder der geplante Product Recall Service von GS1 Germany.

Produktsicherheit und Verbraucherschutz in der Wertschöpfungskette sicherzustellen, wird für Unternehmen mehr und mehr zu einer Herausforderung. Mit dem zunehmenden globalen Lebensmittelhandel hat die Nahrungsmittelsicherheit einen immer stärkeren Einfluss auf die Gesundheit von Verbrauchern. Laut einer Studie der US-Gesundheitsbehörde USCDC (United States Centre for Disease Control) gab es in 2010 in den USA 48 Millionen Krankheitsfälle, die auf den Verzehr von Lebensmitteln zurückgeführt werden konnten. 150.000 davon mussten stationär behandelt werden, 3.000 Fälle führten sogar zum Tod.

„Ein effektiver Produktrückruf ist komplex, muss vielfältige rechtliche Bestimmungen erfüllen und betrifft immer mehrere Geschäftspartner in der Versorgungskette. Einen standardisierten global gültigen Prozess hierfür zu haben, ermöglicht uns, zeitnah zu reagieren und Rückrufe gezielter durchzuführen. Letztlich profitiert auch die Gesundheit der Konsumenten“, erläutert ein Sprecher der Handelskette Woolworth in Australien.

Marcus Oliver Held, Quality Assurance Leader bei Procter & Gamble stimmt dem zu: „Viele Handelspartner arbeiten in sehr unterschiedlichen Systemwelten. Der geplante Product Recall Service von GS1 Germany schafft es, den Warenrückruf einheitlich mit nur einer gemeinsamen Lösung an alle Händler und Zwischenhändler zu kommunizieren.“

„Darüber hinaus bietet der Service Rückrufdaten in Echtzeit an und kann somit alle Beteiligten sekundenschnell auf den aktuellen Informationsstand bringen“, ergänzt Mark Zeller, Projektleiter Product Recall Service bei GS1 Germany.

Der Product Recall Standard ist in allen Branchen, die GS1-Standards nutzen, einsatzfähig und kann von Unternehmen aller Größen genutzt werden.

Weitere Informationen unter www.gs1-germany.de und www.gs1.org .