Presse

Im großen Stil: Edeka Minden-Hannover räumt um

• Größte Edeka-Regionalgesellschaft setzt Category Management-Initiative in rund 1.000 Märkten um • GS1 Germany schult über 2.000 Mitarbeiter • Vorstellung des Konzepts beim ECR Tag 2016 in Berlin

Category Management bei der Edeka Minden-Hannover: Optimierung von Warengruppen im Sinne der Kunden (Bildquelle: Edeka Minden-Hannover)

Von Azubis und Packteams über Kassiererinnen, Schichtleiter und Führungsnachwuchskräfte bis hin zu Abteilungs- und Marktleitern sowie selbständigen Einzelhändlern – mehr als 2.000 Mitarbeiter aus rund 1.000 Märkten der Edeka Minden-Hannover sind seit Juli noch fitter in der Umsetzung von Category Management (CM). Dahinter steckt die großangelegte CM-Initiative „Einfach finden – Kunden binden“ der Regionalgesellschaft. Das Ziel: Warengruppen gemeinsam mit der Industrie so zu optimieren, dass die Bedürfnisse der Kunden noch besser und effizienter erfüllt werden können. „Category Management hat in den letzten Jahren, und hier insbesondere im Handel, dramatisch an Bedeutung gewonnen und sich damit zu dem Lösungsansatz in der Bestimmung der optimalen Sortimente aus Shopper-Sicht entwickelt“, sagt Jörg Pretzel, Geschäftsführer von GS1 Germany. „Die wesentlichen Erfolgsfaktoren für ein erfolgreiches Category Management sind dabei zum einen ausreichendes Analyse-Know-how auf Seiten der Mitarbeiter, die umfangreiche Nutzung der festgelegten Daten und Fakten sowie zum anderen ein entsprechendes Commitment seitens des Topmanagements, ausreichend Ressourcen zur Umsetzung zur Verfügung zu stellen.“

„Ganz oder gar nicht“ lautet deswegen die Devise der Edeka Minden-Hannover. „Nur eine flächendeckende und nachhaltige CM-Umsetzung führt am Ende zum Erfolg“, sagt Dirk Körner, Geschäftsführer der Edeka-Handelsgesellschaft Minden-Hannover. Darum hat er das Projekt groß angelegt: Ende 2015 reichten die Märkte der Vertriebsformate Edeka, Edeka Center und Marktkauf rund 4.800 Anträge zur Kategorie-Optimierung ein. „Zusammen mit unseren Category-Partnern haben wir für 18 Kategorien, darunter Heißgetränke, Tiefkühlkost und Süßwaren, ein Konzept erarbeitet“, so Körner. „Nachdem wir dann die Ist-Situation aller angemeldeten Märkte erhoben haben, optimieren wir nun auf dieser Basis Schritt für Schritt die Warengruppen. Die Mitarbeiter in den teilnehmenden Märkten wurden bereits für CM sensibilisiert.“ GS1 Germany schulte zu diesem Zweck in den vergangenen Monaten mehr als 2.000 Mitarbeiter und selbständige Einzelhändler. Den finanziellen, zeitlichen und ressourcenbezogenen Aufwand für die Planung und eine nachhaltige Umsetzung der Initiative nimmt das Unternehmen in Kauf: „Wir wissen aus Erfahrung, dass sich der Einsatz auszahlt – für unsere Kunden, unsere Lieferanten und uns selbst“, betont Körner.

Unterstützung für die nachhaltige Umsetzung

Die Umbauphase läuft und wird im nächsten Jahr weitergeführt. Doch schon bis Ende 2016 sollen mehr als 1.800 Kategorien in den unterschiedlichsten Märkten, sowohl im selbständigen Einzelhandel als auch in den Regiebetrieben, optimiert sein. „Es ist wichtig, die Märkte auch langfristig zu begleiten und Unterstützung anzubieten“, so Körner. Darum stellt das Unternehmen den Märkten unter anderem ein Online-Tool zur Verfügung, über das sie jederzeit Zugriff auf markt-individuelle Sortimentsdaten und Layout-Empfehlungen haben.

Unter dem Titel „Einfach finden - Kunden binden“ berichtet Dirk Körner im Rahmen des ECR Tages am 21./22. September 2016 in Berlin zur CM-Umsetzungsinitiative von Edeka Minden-Hannover.

Programminformationen und Anmeldung unter www.ecrtag.de. Aktuelle Studienergebnisse zur Bedeutung von CM sowie Hintergrundinformationen zu Category Management und Shopper Marketing finden Sie im Onlinemagazin Standards sowie unter www.gs1-germany.de.

Abbildung: Category Management bei der Edeka Minden-Hannover: Optimierung von Warengruppen im Sinne der Kunden (Bildquelle: Edeka Minden-Hannover)


Pressekontakt:
GS1 Germany GmbH
Verena Bankamp, Pressereferentin
Maarweg 133, 50825 Köln
Tel: 0221 94714-526, Fax: 0221 94714-7526
E-Mail: bankamp@gs1-germany.de