Presse

Kooperation für bessere Ausbildung im Möbelfachhandel

Fachschule des Möbelhandels (MöFa) und GS1 Germany vereinbaren Förderung des Nachwuchses im Möbelhandel.

Multimediales Lernen – In der Value Chain live! des GS1 Germany Knowledge Centers werden sich Schüler der MöFa künftig Know-how zu Barcode, Mobile Payment & Co. aneignen können. (Quelle: GS1 Germany)

Die Fachschule des Möbelhandels (MöFa) und GS1 Germany, unter anderem bekannt für den EAN-Barcode, kooperieren. Im Rahmen der Zusammenarbeit hat die MöFa beschlossen, Themen rund um GS1 Standards stärker in die Lehrinhalte der Wirtschaftsfachschule zu integrieren. Künftig werden Lehrveranstaltungen der MöFa auch im GS1 Germany Knowledge Center stattfinden. GS1 Germany wird den Studierenden zusätzlich Seminare, zum Beispiel zur Sortimentsoptimierung auf Basis von Category Management, anbieten. Darüber hinaus unterstützt der Dienstleister die Finanzierung von Ausbildungsplätzen und Lehrmaterialien.

„Wir sind überzeugt, dass auch der Möbelhandel von Konzepten wie Shopper Marketing oder Category Management profitieren kann und setzen dabei auf den Nachwuchs. Mit der MöFa haben wir einen starken Partner gefunden, um die Branche auf die vielfältigen Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten“, begründet Jörg Pretzel, Geschäftsführer von GS1 Germany.

André Kunz, Geschäftsführer der MöFa ist überzeugt, dass das GS1 System helfen kann, den aktuellen Strategiethemen der Branche zu begegnen: „Der Möbelhandel beschäftigt sich zunehmend mit der Optimierung von Prozessen. Eine Vielzahl von Möbelhändlern und Lieferanten nutzen hierfür schon die GS1 Standards.“ In ihren Betrieben werden die Absolventen der Schule immer stärker mit Themen wie Sortimentsoptimierung aber auch Kundenbindung mittels Smartphones und Mobile Payment konfrontiert. Gemeinsam mit GS1 Germany sollen Shopper Marketing und Mobile Commerce in der MöFa daher künftig stärker durch Zusatzangebote thematisiert werden.

Pressebild herunterladen

Bildunterschrift: Multimediales Lernen – In der Value Chain live! des GS1 Germany Knowledge Centers werden sich Schüler der MöFa künftig Know-how zu Barcode, Mobile Payment & Co. aneignen können. (Quelle: GS1 Germany)

Pressekontakte:

GS1 Germany GmbH
Steffi Kroll
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Marketing + Kommunikation
Maarweg 133, 50825 Köln
Tel: 0221 94714-437, Fax: 0221 94714-565
E-Mail: kroll@gs1-germany.de
Homepage: www.gs1-germany.de
facebook: www.facebook.com/GS1.Germany  
twitter: www.twitter.com/gs1germany  
XING: www.xing.com/companies/gs1germanygmbh

Fachschule des Möbelhandels
Dieter Müller
Schulleiter
Frangenheimstr. 6, 50931 Köln
Tel.: 0221 940 13–0, Fax: –26
E-Mail: info@moefa.de 
Homepage: www.moefa.de

GS1 Germany hilft Unternehmen aller Branchen dabei, moderne Kommunikations- und Prozess-Standards in der Praxis anzuwenden und damit die Effizienz ihrer Geschäftsabläufe zu verbessern. Unter anderem ist das Unternehmen in Deutschland für das weltweit überschneidungsfreie GS1 Artikelnummernsystem zuständig – die Grundlage des Barcodes. Darüber hinaus fördert GS1 Germany die Anwendung neuer Technologien zur vollautomatischen Identifikation von Objekten (EPC/RFID) und bietet Lösungen für mehr Kundenorientierung (ECR – Efficient Consumer Response). Das privatwirtschaftlich organisierte Unternehmen mit Sitz in Köln gehört zum internationalen Netzwerk „Global Standards One“ (GS1) und ist eine der größten von mehr als 100 GS1 Länderorganisationen. Paritätische Gesellschafter von GS1 Germany sind der Markenverband und das EHI Retail Institute.

Die Fachschule des Möbelhandels ist ist als staatlich anerkannte Ersatzschule ein Berufskolleg in freier Trägerschaft der Möbel- und Einrichtungsbranche, das mit seinen Bildungsgängen in der ausbildungsbegleitenden Berufsschule, in der dreijährigen Höheren Berufsfachschule und in der ein- und zweijährigen Wirtschaftsfachschule die berufliche Aus- und Weiterbildung in der Möbel- und Einrichtungsbranche zum Ziel hat. Rund 670 Schülerinnen und Schüler besuchen zurzeit die verschiedenen Bildungsgänge der Schule.