Presse

Kunden von Rossmann zahlen jetzt auch mobil

Die erste Drogeriemarktkette wird Partner von NFC City Berlin. Zahl der Akzeptanzstellen hat sich in einem halben Jahr vervierfacht.

Mobil bezahlen - Jetzt auch bei Rossmann (Bildquelle: Rossmann)

Lebensmitteleinzelhandel, Tankstellen oder Baumärkte: weite Teile des Handels akzeptieren bereits Mobile Payment. Ab heute gehört mit Rossmann die erste Drogeriemarktkette mit gut 130 Hauptstadt-Filialen zu den Partnern der Initiative NFC City Berlin. Dadurch stehen den Berlinern in über 2.000 Geschäften Terminals für das Bezahlen mit dem Smartphone zur Verfügung. Das entspricht einer Vervierfachung der Akzeptanzstellen seit Start der Initiative im April. Allein 1.000 Filialen rüsteten die reichweitenstarken Partner wie Aldi Nord, Esso, Real und Rewe auf.

„Wir sind davon überzeugt, dass mobile Zahlarten einen Komfortgewinn für unsere Kunden bedeuten. Das Projekt NFC City Berlin bietet uns die ideale Plattform, auf das neue Angebot in unseren Filialen aufmerksam zu machen“, sagt Ute Roch, projektleitende Mitarbeiterin bei Rossmann.

Offen für alle Handelsunternehmen

NFC City Berlin wurde am 15. April 2015 von sechs führenden Handelsunternehmen und allen Mobilfunknetzbetreibern unter dem Dach von GS1 Germany gestartet. Unter dem Motto „zahl-einfach-mobil“ rüsteten Galeria Kaufhof, Kaiser’s, Obi, Real (Unternehmen der Metro Group) sowie Rewe, Penny, Temma und Oh Angie (Unternehmen der Rewe Group) genauso wie Telekom Deutschland, Telefónica Deutschland und Vodafone Deutschland ihre Märkte und Shops in Berlin für Mobile Payment aus. Daneben gehören Aldi Nord, Esso, Karstadt, Le Buffet, Karstadt Feinkost (ehem. Perfetto) sowie Star Orlen zum Kreis der Akzeptanzpartner.

Neben Rossmann unterstützen in Kürze weitere neue Partner die Initiative NFC City Berlin. Denn sie steht grundsätzlich allen Handelsunternehmen offen. Möglich wurde die Kooperation der Partner durch GS1 Germany als neutrale Plattform. Das Unternehmen ist in erster Linie bekannt durch den Barcode und ist im Rahmen von NFC City Berlin Ansprechpartner für weitere Partner. Das „zahl-einfach-mobil“-Logo kennzeichnet die teilnehmenden Geschäfte.

NFC City Berlin hat die Hauptstadtgrenzen inzwischen überschritten: „Die Initiative ist in ganz Deutschland für Verbraucher spürbar. Unter anderem haben Galeria Kaufhof, Karstadt, Esso und Kaiser‘s ihre Filialen bundesweit für die NFC-Zahlung aufgerüstet. Rossmann plant den Roll-out für alle Filialen bis Ende 2016“, berichtet Ercan Kilic, Leiter Strategieprojekt MobileCom bei GS1 Germany. „NFC City Berlin legt damit den Grundstein für eine breitangelegte deutschlandweite Akzeptanz von NFC.“

Mobil zahlen zahlt sich aus

Kunden profitieren mit der Initiative nicht nur von der einfachen Zahlweise. Die Partner von NFC City Berlin bieten in regelmäßigen Abständen Vorteilsaktionen wie Verlosungen oder Gutschriften nach dem mobilen Einkauf. Weitere Informationen und eine Liste der teilnehmenden Filialen sowie Mobilfunkanbieter finden Verbraucher und interessierte Unternehmen auf der Webseite www.zahl-einfach-mobil.de. 

Pressebild: Mobil bezahlen - Jetzt auch bei Rossmann (Bildquelle: Rossmann)

Weitere Pressebilder unter www.zahl-einfach-mobil.de/presse 

Pressekontakt:
GS1 Germany GmbH
Sandra Wagner
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Maarweg 133, 50825 Köln
Tel: 0221 94714-543, Fax: 0221 94714-7543
E-Mail: wagner@gs1-germany.de