Presse

Pilotprojekt: GS1 Smart Search optimiert Produktsuche im Web

+++ Neuer GS1 Standard macht Websites suchmaschinentauglich: relevantere Suchergebnisse, höhere Klickraten, weniger Retouren +++ B2B-Pilotprojekt Kurt Müller GmbH: Steigerung der Seitenaufrufe von Online-Shop (6 Prozent), Warenkorb (25 Prozent) und Produktkatalog (13 Prozent) +++ Weitere Pilotprojekte im B2C-Bereich mit der Privatbrauerei Gaffel und der Sportsbar Lutter +++

v.l.n.r.: Projektpartner Achim Wetter (GS1 Germany), Philipp van Sambeck (GS1 Germany), Marion Müller (Kurt Müller GmbH), Thomas Bachem (Kreative Nerds), Murat Günes (Kreative Nerds) beim ECR Tag 2017

Mehr als 70 Prozent aller Kaufentscheidungen werden laut Unternehmensberatung Bain & Company heute durch Informationen aus dem Internet beeinflusst. Für Suchmaschinen sichtbare, genaue und korrekte Produktinformationen sind unerlässlich für den erfolgreichen Handel in nahezu jeder Branche. Doch die Realität im Netz sieht anders aus: Produktdaten sind nur teilweise in einem strukturieren, maschinenlesbaren Format dargestellt. Suchende Konsumenten erhalten oftmals Trefferlisten mit unpassenden Ergebnissen, lückenhaften Informationen und können Produkte nur schwer miteinander vergleichen. Nicht selten löst dies Unzufriedenheit und letztlich weniger Einkäufe aus. Für Unternehmen eine verschenkte Chance.

„Genau wie für Menschen sind auch für Suchmaschinen unstrukturierte HTML-Seiten schwieriger zu lesen als Seiten mit standardisierten und strukturierten Daten“, erklärt Achim Wetter, Leiter Competence Center E-Commerce bei GS1 Germany. Hier setzt der neue Standard GS1 Smart Search an: Im Quelltext von Websites strukturiert er Produktdaten unter Verwendung der Globalen Artikelnummer GTIN so, dass Google, Bing & Co. sie leichter finden und verwerten können. Darüber hinaus lassen sich auf Wunsch weitere, für den Verbraucher sinnvolle Produktmerkmale wie etwa Inhaltsstoffe, Größen, Sicherheitshinweise ergänzen. Das Ergebnis: „Mit GS1 Smart Search werden Suchtreffer passgenauer und Artikel lassen sich besser plattformübergreifend miteinander vergleichen. Das erleichtert nicht nur die Kaufentscheidung, sondern kann auch zu einer besseren Konversionsrate, höheren Klickraten und geringeren Retouren-Quoten führen.“ Denn wenn Verbraucher genau die Produkte erhalten, die sie gesucht haben, gibt es kaum Anlass, sie zurück zu schicken. Für Unternehmen bedeutet das mehr Kundenzufriedenheit, Kostenersparnis und somit auch Umsatzsteigerung.

 

Website als digitaler Vertriebskollege

Als erstes deutsches Unternehmen hat die Kurt Müller GmbH GS1 Smart Search in ihrem Online-Shop getestet. In Zusammenarbeit mit der Online-Marketing-Agentur Kreative Nerds und GS1 Germany setzte der Großhändler für Hygiene-Bedarf den Standard über einen Zeitraum von vier Wochen ein. Die Ergebnisse: Die Seitenaufrufe des Web-Shops erhöhten sich um rund sechs Prozent, der Produktkatalog wurde um 13 Prozent öfter aufgerufen, und für den Warenkorb verzeichnete das Unternehmen sogar eine Steigerung der Klickrate um 25 Prozent. „Ich bin generell eine große Freundin von Standards und klaren Strukturen, weil so der Einkauf, der Verkauf und die zugehörigen Geschäftsprozesse einfacher werden und die Fehlerquote sinkt“, ist Marion Müller, Leiterin Marketing / QM / Projekt bei Kurt Müller, überzeugt. „Unser Ansatz als beratungsstarker Fachgroßhändler ist es, die Chancen der Digitalisierung mit unseren Stärken in der persönlichen Kundenbetreuung optimal zu verbinden. Wir sehen unsere Website als digitalen Vertriebskollegen, dessen Schlagzahl wir mit Smart Search erhöhen, und der damit treffsicher und effizient die persönliche Vertriebsarbeit der realen Kollegen vorbereitet und begleitet.“

Thomas Bachem, Leiter Kreation und Performance bei den Kreativen Nerds, und Murat Günes, New Business Manager, ergänzen: „Die Implementierung des Standards ist für uns eine wichtige und nachhaltige Erweiterung im Suchmaschinenmarketing. Mit GS1 Smart Search können wir unseren Unternehmen einen operativen SEO-Mehrwert und deren Kunden eindeutige und passgenauere Suchergebnisse bieten.“

Weitere GS1 Smart Search-Pilotprojekte mit der Privatbrauerei Gaffel und der Sportsbar Lutter laufen bereits. Informationen rund um GS1 Smart Search finden sich auf www.gs1-germany.de/gs1-standards/datenaustausch/gs1-smartsearch/ und www.gs1.org/gs1-smartsearch.

Hintergrund: GS1 SmartSearch

GS1 SmartSearch ist ein neuer, weltweit gültiger Standard von GS1, der Produkte, Unternehmen und deren Standorte in Suchmaschinen besser auffindbar macht. Er bietet die Möglichkeit, Produkt- und Standortinformationen so standardisiert und strukturiert in Webseiten zu integrieren, dass Suchmaschinen und Apps diese Informationen finden und leicht verwerten können. Das Ergebnis: Suchtreffer werden relevanter. Der Kommunikationsstandard ist eine externe Erweiterung von Schema.org, einer universellen Auszeichnungssprache für das Web. Diese hilft, Daten strukturiert in Webseiten zu integrieren und gut abrufbar zu machen. Der Standard GS1 SmartSearch wurde zusammen mit Experten von Handels- und Industrieunternehmen sowie Suchmaschinen entwickelt.

Pressefoto: (v.l.n.r.) Projektpartner Achim Wetter (GS1 Germany), Philipp van Sambeck (GS1 Germany), Monika Müller (Kurt Müller GmbH), Thomas Bachem (Kreative Nerds), Murat Günes (Kreative Nerds) beim ECR Tag 2017

Pressekontakt:
GS1 Germany GmbH 
Verena Bankamp
Pressereferentin 
Marketing + Kommunikation 
Maarweg 133, 50825 Köln 
Tel: 0221 94714-526, Fax: 0221 94714-7526 
E-Mail: bankamp@gs1-germany.de