Presse

Real,- revolutioniert Payback Couponing

Die Payback Karte bietet dem Kunden vielfältige Möglichkeiten zu sparen. Bei Real,- funktioniert das Punktesammeln und -einlösen jetzt noch schneller, zielgerichteter und sicherer. Mit eCoupons und GS1-Standards nimmt kundenindividuelles Marketing Fahrt auf.

Foto: Metro Group

Kundenbindung durch direkte, zielgerichtete Kundenkommunikation wird für die Zukunft immer wichtiger. Für maximale Kundenorientierung sorgen digitale, personalisierte Coupons (eCoupons): Dieses innovative Konzept setzt die Metro-Tochter Real,- derzeit in allen deutschen Filialen um. „Unsere Kunden können ihre Punkte jetzt nicht nur schneller und direkter sammeln, sie können sich außerdem über auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Payback Coupons freuen,“ erläutert Bernd Hasenbank, Head of Point of Sale Solutions bei der Real,- Group das neue Plus an Kundenorientierung.

Die technischen Anforderungen hinter diesem Projekt mit dem Real,- internen Projektnamen „Value Voucher Validation“ oder kurz 3V, sind die automatische und sehr schnelle Verarbeitung der eCoupons, um die sich daraus ergebenden Marketingpotenziale hinsichtlich Kundenfreundlichkeit und Aktualität von Werbekampagnen erschließen zu können. Kernstück der innovativen Lösung ist, dass jeder eCoupon mit einem EPC (Electronic Product Code) individuell identifiziert wird und alle von der Aktivierung bis zur Einlösung des eCoupons entstehenden Ereignisdaten mit dem modernen GS1-Standard EPCIS (EPC Information Services) ausgetauscht werden. Durch die digitale Übertragung der Coupondaten zwischen Kasse und Payback ohne manuelle Eingaben durch die Kassierer sind diese Informationen extrem schnell verfügbar und der Checkout Prozess wird nicht beeinflusst. Außerdem eröffnen sich Möglichkeiten für ein kundenindividuelles Marketing, das gleichzeitig hilft, große Papiermengen zu sparen. Die eCoupons aktiviert der Kunde entweder im Online-Portal oder mit seiner App von Payback – an der Kasse reicht es weiterhin, nur die Payback Karte vorzuzeigen.

In einem vor dem Rollout durchgeführten Belastungstest wurden Millionen von Coupons in kürzester Zeit „eingelöst“. So konnten sich die beteiligten Unternehmen von der extrem starken Performance des Systems überzeu-gen. „Wir haben diese Couponing-Lösung zusammen mit Payback auf Herz und Nieren geprüft. Diese Lösung wird sich in der Praxis bewähren und schnell vom Kunden akzeptiert werden“, ist Bernd Hasenbank überzeugt. „Der Ansatz ist außerdem bedeutend kostengünstiger als alternative Systeme, da etablierte Standards wie EPC und EPCIS zum Einsatz kommen“, ergänzt Ralph Tröger, Projektmanager bei GS1 Germany. Das Projekt ist schon jetzt so erfolgreich, dass Metro bereits über den nächsten Schritt nachdenkt, wie etwa ein mögliches Management aller Leergut-Bons über EPCIS.

Mehr zu diesem Projekt erfahren interessierte Unternehmen auf dem ECR Tag von GS1 Germany im Fachforum Mobile Commerce am 6. September 2012 in Wiesbaden: http://www.ecrtag.gs1-germany.de/.