GS1 Consulting

Kontakt

Mo. bis Fr., 800 - 1730 Uhr

Interessentenberatung:
Fragen zur Beantragung von GLN, GTIN & GS1 Complete

Tel: +49 221 94714-567
E-Mail: service@gs1-germany.de

Sie wünschen einen Rückruf?

Bestandskundenberatung:
Fragen zu Vertrag & Rechnung

Tel: +49 221 94714-333
E-Mail: vertrag@gs1-germany.de

Fachpublikationen

Know-how auf den Punkt gebracht

Die Welt der GS1-Standards praxisnah erläutert

Die Fachpublikationen von GS1 Germany beschreiben das System sowie die Funktionsweise der GS1-Standards und liefern unterstützende Anwendungsempfehlungen.

Hier finden Sie das nötige Know-how, um sich den Aufbau und den Nutzen der GS1-Standards zu erschließen. Damit erhalten Sie die Grundlage für die optimale Umsetzung dieser Standards. Die Fachpublikationen werden fortlaufend an relevante technologische sowie branchen- und marktwirtschaftliche Entwicklungen angepasst. Sie stehen GS1 Complete-Kunden nach Log-in kostenfrei zur Verfügung.

Einfache Suche nach Themen

Sie können unsere Fachpublikationen nach den aufgeführten Themen filtern und sich jeweils eine Inhaltsvorschau anzeigen lassen.

Auch interessant

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:
Sie können unsere Fachpublikationen nach folgenden Themen filtern:

Themen

Identifikation / Barcodes

Allgemeine GS1 Spezifikationen

Detailansicht
Anwendungsempfehlung Produktabbildungen und Media Assets - Fashion/Schuhe/Sport

Spezifikationen von Bildern für Internet / eCommerce-Anwendungen, digitalen In-Store-Lösungen und Warenwirtschaftssystemen

Detailansicht
GDSN - Trade Item Implementation Guide

Dieses Dokument dient als Ergänzung des formalen GS1 Global Data Synchronisation Network (GDSN) Standards.

Detailansicht
Identifikation von Komponenten und Bauteilen im Bahnwesen

Dieser Standard beschreibt, wie die GS1 Identifikationsschlüssel und Attribute zur Identifikation von Bauteilen und Komponenten im Eisenbahnwesen verwendet werden.

Detailansicht
Kennzeichnung von Handelseinheiten mit der GTIN und zusätzlichen Produktattributen

Die Anwendungsempfehlung „Kennzeichnung von Handelseinheiten und zusätzlichen Produktattributen“ eröffnet Optimierungspotenziale auf Basis der GS1 Standards.

Detailansicht
Studie Prozessanalyse zum Einsatz von Verpackungs-alternativen in der Fleischindustrie

Detailansicht
Berechnungstool Wirtschaftlichkeitsvergleich Verpackungsalternativen in der Fleischindustrie

Detailansicht
Anwendungsempfehlung "Produktabbildungen und Media Assets - FMCG"

Industriestandard zur Erstellung von Produktabbildungen und Media Assets für strategische Markenführung und erfolgreiches Content Marketing

Detailansicht
Globale Lokationsnummerierung in der Anwendung

Die Broschüre erläutert die Umsetzung der GLN zur Identifikation von Unternehmen.

Detailansicht
GS1 DataBar, GS1 DataMatrix, GS1 QR: Leistungsstarke GS1 Codes für besondere Anforderungen

Praxisorientierte Anwendungsempfehlungen und ausführliche Beschreibungen der Symbologien GS1 DataBar, GS1 DataMatrix sowie GS1 QR.

Detailansicht
Globale Artikelnummer (GTIN) in der Anwendung

Die Broschüre erläutert die Umsetzung der GTIN zur Identifikation von Handels- und Konsumenteneinheiten im EAN-13-Symbol.

Detailansicht
GS1-128: Globaler Standard zur Übermittlung strichcodierter Dateninhalte

Umfassende Beschreibung der Elemente zur Kennzeichnung von logistischen Einheiten und Strichcodespezifikationen des GS1-128-Barcodes.

Detailansicht
GTIN/GLN Globale Identifikationssysteme für Artikel und Lokationen

Umfassende Beschreibung der zentralen Bestandteile des GS1-Nummernssystems: Die Globale Lokationsnummer (GLN) und die Globale Artikelidentnummer (GTIN).

Detailansicht
Die NVE (SSCC) und das GS1-Transportetikett in der Anwendung

Praxisnahe Erläuterung zur Funktionsweise und Implementierung der NVE/SSCC

Detailansicht
GS1-Standards für Verlagsobjekte – Rationalisierungspotenziale erschließen

Überblick über die verschiedenen Identifikationsmöglichkeiten von Büchern, Presseobjekten und gedruckten Noten.

Detailansicht
Checkliste „10 Schritte zur GLN“ im Krankenhausbereich

Kompakter Leitfaden für die Einführung des GLN-Systems in Krankenhäusern

Detailansicht

RFID/EPC

EPC-based RFID Item Level Tagging - Implementation Guideline for Companies of the Apparel, Fashion and Footwear sector

This document aims at providing a best practice guideline for implementing and maintaining successful RFID item level tagging in the Apparel, Fashion and Footwear industry.

Detailansicht
EPC/RFID Globale Standards zur Objektidentifikation, Radiofrequenztechnologie und Kommunikation

Umfassende Beschreibung der EPC-Standards sowie ihrer Bedeutung für Industrie, Handel, Logistik und Endverbraucher.

Detailansicht
EPC/RFID-Transportetikett

Beschreibung einer einheitlichen, EPC/RFID-basierten Lösung für Transportetiketten

Detailansicht

ECR / Category Management

Auf dem Weg zum Omni-Channel Retailing

Omni-Channel Retailing: Beschreibungen und Checklisten zu Organisation, ShopperJourney, Category Management und Effizienzmessung.

Detailansicht
Category Management – Der Weg zur erfolgreichen Umsetzung

Umfangreiches Schritt-für-Schritt-Basiswerk für Category Manager aus Handel und Industrie, inkl. zwei Exkurs-Kapitel im Anhang

Detailansicht
Category Management – Einbindung, Umsetzung und Erfolg im Unternehmen

Studie: Wie ist Category Management als Funktion im Unternehmen verankert? Wie werden CM-Projekte operativ umgesetzt? Welchen Nutzen bringt CM?

Detailansicht
Category Management – Nutzenaspekte unter der Lupe

Ein Einblick in alle Prozessschritte von Category Management und Erläuterung des jeweiligen Nutzens für alle Beteiligten

Detailansicht

Stammdaten

GDSN-Umsetzungsleitfaden zur Abbildung von Mengen-, Volumen- und Gewichtsangaben im deutschen Zielmarkt

Der Leitfaden gibt eine strukturierte Übersicht über die im Zielmarkt Deutschland verwendeten GDSN Mengen-, Volumen- und Gewichtsangaben

Detailansicht
Anwendungsempfehlung "Produktabbildungen und Media Assets - FMCG"

Industriestandard zur Erstellung von Produktabbildungen und Media Assets für strategische Markenführung und erfolgreiches Content Marketing

Detailansicht
Anwendungsempfehlung Produktabbildungen und Media Assets - Fashion/Schuhe/Sport

Spezifikationen von Bildern für Internet / eCommerce-Anwendungen, digitalen In-Store-Lösungen und Warenwirtschaftssystemen

Detailansicht
GDSN - Trade Item Implementation Guide

Dieses Dokument dient als Ergänzung des formalen GS1 Global Data Synchronisation Network (GDSN) Standards.

Detailansicht
Datenqualität im deutschen GDSN-Zielmarkt sichern

Grundvoraussetzungen, Kennzahlen und Validierungsregeln zur Sicherungen der Datenqualität im deutschen GDSN-Zielmarkt.

Detailansicht
GDSN - Abmessungsregeln für Verpackungen

GDSN-Anwendungsempfehlung für global gültige und eindeutige Regeln zur Abmessung von Produktverpackungen.

Detailansicht
GDSN-Umsetzungsleitfaden zur technischen Anwendung im Rahmen der LMIV

Der GDSN-Umsetzungsleitfaden zur LMIV liefert eine Übersicht der Datenanforderungen gemäß Lebensmittelinformations-Verordnung für das deutsche Zielmarktprofil.

Detailansicht
DIY-Anwendungsempfehlung für GDSN (Global Data Synchronisation Network)

Ziel der Anwendungsempfehlung ist es, Prozesse und Prozesskosten im Stammdatenmanagement der DIY-Branche zu optimieren. Dazu beschreibt sie ein Basis-Set an Attributen für das Listungsgeschäft.

Detailansicht
Recommendation „Product Images and Media Assets - FMCG“

Specifications for the production of product images and media assets especially in the context of multi-channel marketing.

Detailansicht
Empfehlung für die technische Kommunikation von Produktänderungen im GDSN

Prozessempfehlung für Industrie und Handel zur Kommunikation von Produktänderungen via Global Data Synchronization Network (GDSN).

Detailansicht
Anwendungsempfehlung zum Produktstammdatenaustausch im Gesundheitswesen

Exakte Stammdaten für die komplette Prozesskette im Gesundheitswesen - Vereinfachter Artikelstammdatenaustausch mit der GS1 XML-Nachricht CIN

Detailansicht

Elektr. Datenaustausch (EDI)

GS1-Anwendungsempfehlung zum ZUGFeRD-Format

Leitlinie zur Nutzung von ZUGFeRD als Ergänzung zu EANCOM®, um bilaterale Abstimmungen zu vermeiden.

Detailansicht
Mapping ZUGFeRD zu EANCOM®

Mapping der Felder aus dem ZUFGFeRD-Format auf die entsprechenden Elemente in der EANCOM®-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany.

Detailansicht
EDI/eCommerce – Einführung in den elektronischen Datenaustausch

Übersicht über die wesentlichen Technologien des standardisierten, elektronischen Geschäftsdatenaustauschs.

Detailansicht
GS1 in Europe Anwendungsempfehlung zu EANCOM® 2002 eORDERS, eDESADV und eINVOIC

EANCOM® 2002-Dokumentation mit harmonisierten europäischen EDI-Empfehlungen für die Prozesse ORDERS; INVOIC und DESADV

Detailansicht
GS1 Germany Anwendungsempfehlung zu EANCOM® 2002

EANCOM® 2002-Gesamtdokumentation sowie branchenübergreifende EDI-Anwendungsempfehlungen zu verschiedenen Geschäftsprozessen

Detailansicht
GS1 Germany Anwendungsempfehlung zu EANCOM® 1997

EANCOM® 1997-Gesamtdokumentation sowie branchenübergreifende EDI-Anwendungsempfehlungen zu verschiedenen Geschäftsprozessen

Detailansicht
GS1 Germany Anwendungsempfehlung zu EANCOM® 1997 - Update der INVOIC-Dokumentation 2012

Update der EANCOM® 1997-Nachricht INVOIC

Detailansicht
GS1 Germany Dokumentation zu den GS1 XML-Standards Version 2.0.2

Darstellung wesentlicher Nachrichten (z. B. Bestellung, Liefermeldung und Rechnung) & Download-zip-file zu weiteren XML Nachrichten

Detailansicht
GS1 XML Standard Version 3.2

GS1 Germany-Dokumentation des globalen GS1 XML Standards in der Version 3.2 sowie Anwendungsempfehlungen für Bestellungen, Lieferavis und Rechnungen.

Detailansicht
WebEDI Empfehlung Teil 1: Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen

Die von GS1 Germany mit der Fachgruppe WebEDI entwickelte Anwendungsempfehlung stellt auf Basis des GS1 EANCOM®-Standards Datenprofile und Maskenlayouts für die Anbindung von Lieferanten an Handelsunternehmen via WebEDI zur Verfügung.

Detailansicht
Mapping WebEDI zu EANCOM®

Mapping der Felder aus WebEDI auf die entsprechenden Elemente in der EANCOM®-Anwendungsempfehlung von GS1 Germany.

Detailansicht
WebEDI Empfehlung Teil 2: Anbindung von Fachhändlern an Hersteller

Die von GS1 Germany mit der Fachgruppe WebEDI entwickelte Anwendungsempfehlung stellt auf Basis des GS1 EANCOM®-Standards Datenprofile und Maskenlayouts für die Anbindung von Fachhändlern an Hersteller via WebEDI zur Verfügung.

Detailansicht
WebEDI Empfehlung Teil 3: Anbindung von Vorlieferanten an Hersteller

Die von GS1 Germany mit der Fachgruppe WebEDI entwickelte Anwendungsempfehlung stellt auf Basis des GS1 EANCOM®-Standards Datenprofile und Maskenlayouts für die Anbindung vvon Vorlieferanten an Hersteller via WebEDI zur Verfügung.

Detailansicht
GS1-Standards in der Logistik: Informationsfluss Logistik mit EANCOM® 2002

Prozessempfehlungen gemäß "Informationsfluss Logistik" inklusive dazugehöriger Nachrichtentypen auf Basis von EANCOM® 2002.

Detailansicht
Anwendungsempfehlung EANCOM®2002 für den Maschinen- und Anlagenbau (Mechanical Engineering Industry)

EANCOM®2002-Dokumentation von neun elektronischen Nachrichten (Anfrage bis Rechnung), angepasst auf die Bedürfnisse im Maschinen- und Anlagenbau.

Detailansicht
GS1-Standards in der Fleischbranche: EANCOM und GS1 XML für die Versorgungskette Rindfleisch

Dokumentation von EANCOM® und GS1 XML-Standardnachrichten zur Weitergabe von Qualitäts- u. Herkunftsdaten in der Lieferkette Rindfleisch

Detailansicht
EDI Anwendungsempfehlung Connecting Fashion Business, Version 2.1

Praxisorientierter Leitfaden für erfolgreiche Flächenpartnerschaften, inkl. Checklisten bei der Umsetzung sowie EANCOM® 2002-Dokumentation

Detailansicht
CFB Anwendungsempfehlung Schuhe 2011 (Version 1.0)

Praxisorientierter Leitfaden für Geschäftsmodelle in der Schuhbranche, inkl. Checklisten bei der Umsetzung sowie EANCOM® 2002-Dokumentation

Detailansicht
EDI-Anwendungsempfehlung für das Gesundheitswesen mit EANCOM® 2002

Empfehlung für den Austausch von Bestellungen, Bestellbestätigungen, Lieferavisen und Rechnungen/Gutschriften im Gesundheitswesen basierend auf EANCOM®2002

Detailansicht
EDI-Guideline CashCom V2.0

Anwendungsempfehlung für die Adaption von GS1 Standards für die Bargeldakteure im Handel, Banken, Wertdienstleister und Technik-/ Softwareanbieter in englischer Sprache.

Detailansicht
Das CSA-Konzept – GS1-Standards für variantenreiche Artikel

Beschreibung des CSA (Customer Specific Articles)-Ansatzes und seiner Umsetzung für alle Branchen mit einem hohen Aufkommen an variantenreichen Artikeln.

Detailansicht
EDIINT AS2 Umsetzungshilfe

Beschreibung des Electronic Data Interchange - Internet Integration (EDIINT)-Protokolls für den EDI-Datenaustausch über das Internet

Detailansicht

Rückverfolgbarkeit

Rückverfolgbarkeit von Fleisch und Geflügel - Physischer Produkt- und Datenfluss

Die Empfehlung befasst sich mit den Anforderungen an die Kennzeichnung und Rückverfolgung in der Prozesskette für Fleisch und Geflügel in Europa.

Detailansicht
Von Tracking & Tracing profitieren

Strategien und Umsetzungshilfen für effiziente Rückverfolgbarkeit für die gesamte Lieferkette

Detailansicht
GS1 Global Compliance-Kriterien - Food

Checkliste zur Überprüfung des in Betrieb befindlichen Rückverfolgbarkeitssystems entlang der gesamten Lieferkette

Detailansicht

Klassifikation

Standard-Warenklassifikation für Verbrauchs-, Gebrauchs-, Investitionsgüter und Rohstoffe

Die Standardwarenklassifikation von GS1 Germany bietet die Möglichkeit einer einheitlichen Warengruppierung

Detailansicht
GPC-Leitfaden zur Entwicklung und Einführung (deutsch)

Deutschsprachige Übersicht über die GPC (Global Product Classification) und die Beziehung zum Global Data Synchronization Network (GDSN)

Detailansicht
GPC-Development and Implementation Guide (englisch)

Englischsprachige Übersicht über die GPC (Global Product Classification) und die Beziehung zum Global Data Synchronization Network (GDSN)

Detailansicht

ECR / Supply Chain Management

Leitfaden zur Umsetzung von CPFR im deutschsprachigen Wirtschaftsraum

Kapitel 2 des Handbuchs "Supply Chain Management": 9-stufiges Geschäftsmodells für Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment (CPFR)

Detailansicht
Efficient Replenishment

Kapitel 3 des Handbuchs "Supply Chain Management": Prozessempfehlungen zur Warenversorgung, z.B. Continuous Replenishment und Cross Docking

Detailansicht
Optimal Shelf Availability: Die lückenlose Erfüllung der Verbraucherwünsche

Umfangreicher Ursachen- und Maßnahmenkatalog zur Bedeutung von Fehlbeständen und zur Messung von Bestandslücken (PDF & interaktive Excel-Tabelle)

Detailansicht
Efficient Replenishment Upstream

Kapitel 4 des Handbuchs "Supply Chain Management": Prozessempfehlungen zur Warenversorgung zwischen Herstellern und deren Vorlieferanten

Detailansicht
Efficient Unit Loads

Kapitel 5 des Handbuchs "Supply Chain Management": Verschiedene Empfehlungen zur optimalen Ausnutzung von Palettenplätzen

Detailansicht
Shelf Ready Packaging – Praxisgerechte Verpackung für die gesamte Supply Chain

Auszug aus Kapitel 5 "Efficient Unit Loads": Ein Einblick in die Welt der handelsgerechten Regalverpackungen

Detailansicht
Abverkaufsgerechte Handelseinheiten

Beschreibt die Methodik zur Ermittlung abverkaufsgerechter Handelseinheiten für den Bereich Drogeriemarktartikel.

Detailansicht
ECR in der Getränkewirtschaft

Kapitel 6 des Handbuchs "Supply Chain Management": Beschreibung standardisierter Informationsprozesse für die Getränkewirtschaft

Detailansicht
Effiziente Warenanlieferung

Kapitel 7 des Handbuchs "Supply Chain Management": Beschreibung von Best Practice Prozessen zur effizienten Warenanlieferung

Detailansicht
Rückverfolgbarkeit von Produkten und effizienter Warenrückruf

Kapitel 8 des Handbuchs "Supply Chain Management": Prozessempfehlungen für die Rückverfolgbarkeit von Produkten und die Abwicklung von Warenrückrufen

Detailansicht
Informationsfluss Logistik

Kapitel 9 des Handbuchs "Supply Chain Management": Beschreibung standardisierter Informationsprozesse zwischen Industrie, Logistik-Dienstleister und Handel

Detailansicht
Neue Wege der kooperativen (Euro-) Palettenbewirtschaftung in Deutschland

Kapitel 10.1 des Handbuchs "Supply Chain Management": Empfehlung für die Umsetzung von kooperativer Palettenbewirtschaftung mit den in 2014 aktualisierten Palettenqualitäts-Klassen.

Detailansicht
Standardisierter GS1 Palettenschein

Kapitel 10.2 des Handbuchs "Supply Chain Management": Empfehlung für die Umsetzung von kooperativer Palettenbewirtschaftung

Detailansicht
Effiziente Wareneingangsabwicklung im FMCG Bereich

Kapitel 11 des Handbuchs "Supply Chain Management": Umfangreiche Optimierungsmöglichkeiten im Rahmen der Wareneingangsabwicklung im FMCG Bereichs.

Detailansicht
RECeiving ADVice - RECADV

Kapitel 12 des Handbuchs "Supply Chain Management": Empfehlung zum Einsatz der Wareneingangsbestätigung Receiving Advice (RECADV)

Detailansicht
Molkereiprodukte – Besonderheiten bei der logistischen Abwicklung

Prozessempfehlung zur Effizienten Warenanlieferung für die Branche Molkereiprodukte (Ergänzung zu Kapitel 7 "Effiziente Wareneingangsabwicklung") wxf

Detailansicht
Digitaler Annahmebeleg Zentrallager

Empfehlung zum digitalen Annahmebeleg bei Anlieferung im Zentrallager: Vom Konzept bis zu den Einsatzregeln

Detailansicht
Standardisierte Informationsprozesse in der Zeitfenstersteuerung

Auszug aus Kapitel 9 "Informationsfluss Logistik": Beschreibung standardisierter Informationsprozesse für den Einsatz von Zeitfenstermanagementsystemen

Detailansicht
Anwendungsempfehlung Upstream Textil/Fashion

Optimale Prozessgestaltung in der textilen Vorlieferkette unter Zuhilfenahme der elektronischen Kommunikation (EDI).

Detailansicht
Supply Chain Management für frisches Obst und Gemüse - Teil 1: Einführung

Einführung zur Integrierten Anwendungsempfehlung zur Implementierung von GS1-Standards in der Supply Chain für frisches Obst und Gemüse

Detailansicht
Supply Chain Management für frisches Obst und Gemüse - Teil 2: Identifikation von Betrieben und Standorten mit der GLN

Die Nutzung der GLN zur Identifikation von Betrieben und Standorten im Rahmen der Implementierung von GS1-Standards in der Supply Chain für frisches Obst und Gemüse

Detailansicht
Supply Chain Management für frisches Obst und Gemüse - Teil 3: Produktidentifikation mit der Globalen Artikelnummer (GTIN)

Die Nutzung der GTIN zur Identifikation von Artikeln und Handelseinheiten im Rahmen der Implementierung von GS1-Standards in der Supply Chain für frisches Obst und Gemüse

Detailansicht
Effiziente Prozesse in der Abfallwirtschaft

Elektronischer Datenaustausch und Identifikation mittels GS1 Standards als Instrumente zur Optimierung von Geschäftsprozesse in der Abfallwirtschaft.

Detailansicht
Logistik im Gesundheitswesen

Beschreibung des Zusammenspiels zwischen GLN, NVE/SSCC und elektronischen Nachrichten bei der Identifikation von Packstücken im Gesundheitswesen

Detailansicht
GS1-Standards für effiziente Zollprozesse

Beschreibung grenzüberschreitender Warenflüsse mit Hilfe der GS1-Standards

Detailansicht
The Future Value Chain 2025

Der Blick in die Zukunft – ein Strategie-Szenario der Wertschöpfungskette in der deutschen Konsumgüterwirtschaft.

Detailansicht
Top