Noch sicherere IFS Zertifikate mit GS1 GLN

Mit der Einführung des IFS Food Version 7 benötigen Unternehmen im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und im Vereinigten Königreich eine GLN (Globale Lokationsnummer). Erste IFS Assessments nach IFS Food Version 7 können ab dem 1. März 2021 durchgeführt werden. Ab 01. Juli 2021 ist die neue Version verpflichtend anwendbar.

IFS hat sich für die Einführung der GLN entschieden, um die Kommunikation zwischen Zulieferern und Einzelhandelsunternehmen zu vereinfachen und die Sicherheit und Überprüfbarkeit der IFS Zertifikate weiter zu optimieren. Für Sie ist die GLN ein zusätzliches Merkmal, mit dem Sie gegenüber Ihren Geschäftspartnern die Echtheit Ihrer Zertifizierung und damit die Einhaltung höchster Standards nachweisen können.

Um dies zu erreichen, arbeiten IFS und GS1 eng zusammen. Diese Kooperation ist weltweit einzigartig und setzt neue Standards für noch sicherere Zertifikate. Die globale GS1 Organisation ist weltweit der einzig anerkannte Anbieter von GLNs.

Das spezielle IFS Paket für Ihr Unternehmen

Wir bei GS1 Germany sind Partner der IFS Management GmbH und haben zusammen mit IFS das perfekte Paket für Sie geschnürt. Es besteht aus zwei Teilen: einer GLN für Ihren Standort und dem automatischen Eintrag Ihrer GLN in die globale GS1 Datenbank GEPIR. Beides ist für die Zertifizierung erforderlich. 

Wenn Sie bereits eine GLN haben, können Sie selbstverständlich auch diese für die Zertifizierung verwenden. Voraussetzung ist, dass diese in GEPIR eingetragen ist und der Unternehmensname und die Adresse genau mit den Angaben im Zertifikat übereinstimmen.

Logo IFS Food
Icons die aufzeigen, dass sowohl eine GLN als auch ein Eintrag in GEPIR für IFS Zertifizierung notwendig sind

Was ist die GLN überhaupt?

Die Globale Lokationsnummer (kurz GLN) ist wie ein Fingerabdruck im nationalen und internationalen Geschäftsverkehr. Mit der GLN können Unternehmen und Unternehmensteile, wie Produktionsstandorte oder Lager, eindeutig identifiziert werden. Die GLN besteht aus 13 Ziffern und ist der Schlüssel zu den in Datenbanken hinterlegten Unternehmensinformationen.

Im Rahmen der IFS Zertifizierung identifiziert die GLN den Standort, für den ein Zertifikat angestrebt wird. Da eine GLN immer nur einem Standort zugeordnet werden kann, benötigen Sie pro Zertifizierungsstandort mindestens eine separate GLN.


Der Eintrag Ihrer GLN in GEPIR bestätigt deren Echtheit

GEPIR ist eine globale GS1 Datenbank, in der Unternehmen und ihre Standorte über die jeweilige GLN gefunden werden können. So lässt sich feststellen, ob Sie der tatsächliche Inhaber der im Zertifikat genannten GLN sind. Ihre GLN ist dabei so lange in GEPIR aktiv, wie Sie Kunde bei GS1 sind.

Um eine GLN für die IFS Zertifizierung nutzen zu können, muss diese in GEPIR eingetragen und aktiv sein. Außerdem müssen der Unternehmensname und die Adresse genau mit den Angaben im Zertifikat übereinstimmen. Nur so können der IFS und Ihre Geschäftspartner die Echtheit Ihrer GLN und Ihres Zertifikats überprüfen.

Sie haben bereits eine GLN und wollten diese für die Zertifizierung nutzen?
Checken Sie jetzt, ob Ihre GLN in GEPIR aktiv ist


Die Rolle der GLN im IFS Zertifizierungsprozess

Die GLN erscheint auf dem Deckblatt des Assessmentberichts und auf dem IFS Food Zertifikat.

Während des IFS Assessments überprüft der Auditor alle Pflichtangaben, die im Assessmentbericht erscheinen, und damit auch die GLN. Die Validierung erfolgt dabei über die globale GS1 Datenbank GEPIR oder über den Nachweis Ihrer Bestellung bei GS1 per Rechnung. 


GLN für IFS Zertifizierung – so einfach geht’s:

1
GLN bestellen

Wählen Sie das für Sie passende Angebot aus und bestellen Sie Ihre GLN bequem online.

2
In GEPIR eintragen

Lassen Sie Ihre GLN direkt in GEPIR eintragen.

3
GLN ist in GEPIR aktiv

Nun sind Sie startklar für die Zertifizierung!

GLN Angebote

Ganz nach Ihrem Bedarf stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Ausschlaggebend ist jedoch immer, für wie viele Standorte Sie ein eigenes Zertifikat und damit eine eigene GLN benötigen.

Sie können Ihre GLN bei Ihrer lokalen GS1 Organisation oder GS1 Germany bestellen. Bei GS1 Germany haben Sie die Wahl zwischen zwei Angeboten: GLN Typ 1 oder GS1 Complete.

Icon von einer Fabrik

Sie haben einen Standort?

Unsere Lösung: GLN Typ 1

  • Ideal, wenn Sie nur einen Standort zertifizieren möchten
  • Sie erhalten eine einzelne GLN für Ihren Standort
  • Was kostet die GLN Typ 1?
    • Jahresgebühr im ersten Kalenderjahr von 95,- €
    • Jahresgebühr in den Folgejahren von 85,- €
    • zzgl. gesetzlicher MwSt.

GLN Typ 1 bestellen

Icon von mehreren Fabriken

Sie haben mehrere Standorte?

Unsere Lösung: GS1 Complete

  • Ideal, wenn Sie mehr als einen Standort zertifizieren möchten
  • Sie erhalten mit der Bestellung eine GLN für Ihr Unternehmen
  • Über unseren GLN-Manager generieren Sie im Anschluss bis zu 999 Sub-GLNs für Ihre einzelnen Standorte. Dieser Service ist für GS1 Complete Kunden kostenlos.
  • Was kostet GS1 Complete?
    • Jahresgebühr ab 150,- €
    • Einmaliger Bereitstellungspreis von 230,- €
    • zzgl. gesetzlicher MwSt.

GS1 Complete bestellen

Icon Weltkugel

Wenn Sie Ihre GLN bei Ihrer lokalen GS1 Organisation bestellen möchten, finden Sie hier eine Liste aller Länderorganisationen. Angebote, Leistungsumfang und Preise können variieren.

GS1 Organisation finden

Die Vorteile des IFS Pakets

Icon Star

Rundum-sorglos-Paket aus GLN und Eintrag in GEPIR

Icon Uhr

Kein Verzug bei der Zertifizierung durch schnelle Bereitstellung

Icon Partnerschaft

Profitieren Sie von einer starken Partnerschaft

FAQs

In Teil 4 des IFS Food Standard Version 7 ist festgelegt, dass Standorte innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sowie im Vereinigten Königreich, wenn es den EWR am 01.01.2021 verlässt, eine GLN haben müssen.

Mit der Einführung von Version 7 des IFS Food Standards wird die GLN für Unternehmen im EWR und im Vereinigten Königreich obligatorisch. Erste Assessments sind ab dem 1. März 2021 möglich. Ab dem 1. Juli 2021 werden Assessments nach dem IFS Food V7 obligatorisch. Spätestens zum Zeitpunkt des Assessments müssen die Unternehmen die GLN haben. 

Die GLN trägt dazu bei, die Kommunikation zwischen Zulieferern und Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen zu optimieren. Die GLN legt eindeutig fest auf welches Unternehmen und welchen Produktionsstandort sich das Zertifikat bezieht.

Des Weiteren erhöht die GLN die Sicherheit und Überprüfbarkeit der IFS Zertifikate. Zertifikatfälschungen können durch einen digitalen Abgleich schneller erkannt und unterbunden werden. 

Die GLN ist nur für IFS Food V7 obligatorisch. Die Verpflichtung gilt ab dem ersten Assessment nach IFS Food V7.

Sie können jede GLN für die IFS Zertifizierung nutzen. Voraussetzung ist, dass Ihre GLN in GEPIR aktiv ist und die Daten in GEPIR mit den Unternehmensdaten in Ihrem Zertifikat übereinstimmen. Checken Sie deshalb jetzt, ob Ihre GLN in GEPIR aktiv ist. Nur so kann der Auditor, die Zertifizierungsstelle beziehungsweise IFS Ihre GLN validieren.

Jetzt GLN in GEPIR checken

Sie haben die Möglichkeit, Ihre GLN in GEPIR nachträglich eintragen zu lassen, wenn Sie nach wie vor Kunde von GS1 sind. Für das Vorgehen ist ausschlaggebend, wo Sie Ihre GLN erworben haben.

Wenn Sie Ihre GLN bei GS1 Germany erworben haben und Kunde bei uns sind, dann wenden Sie sich bitte mit Ihrem Firmennamen und Ihrer GLN per E-Mail an gln-support @ gs1.de. Wir kümmern uns darum, dass Sie schnellstmöglich in GEPIR aufgenommen werden.

Wenn Sie Ihre GLN bei einer GS1 Organisation außerhalb Deutschland erworben haben, dann wenden Sie sich bitte an die jeweilige Organisation und erfragen, ob die Eintragung Ihrer GLN in GEPIR nachgeholt werden kann. Hier finden Sie die Kontaktdaten der GS1 Mitgliedsorganisation in Ihrem Land.

Alternativ können Sie hier gerne eine neue GLN bestellen. Wir übernehmen die Eintragung in GEPIR direkt für Sie. 

Die GLN ist eine weltweit eindeutige Identifikationsnummer für eine Lokation. Damit die GLN diese Lokation eindeutig identifizieren kann, darf eine GLN immer nur einem Standort zugeordnet werden. Anderenfalls ist keine Unterscheidung zwischen verschiedenen Standorten möglich. Die Nutzung einer GLN für mehrere Standorte verstößt demzufolge gegen die GS1 General Specifications.

Verfügt Ihr Unternehmen über mehrere Standorte aber aktuell nur über eine GLN ist es für das weitere Vorgehen ausschlaggebend, ob Sie über eine GLN Typ 1 oder GLN Typ 2 (in Deutschland Bestandteil von GS1 Complete) verfügen. Mit einer GLN vom Typ 2 im Paket GS1 Complete haben Sie die Möglichkeit mit Hilfe des GLN-Managers weitere Sub-GLNs für Ihre Standorte zu generieren. Mit einer GLN Typ 1 ist dies nicht möglich. Sie können dementsprechend entscheiden, ob Sie pro Standort eine einzelne GLN Typ 1 erwerben oder GS1 Complete bestellen und selbst Sub-GLNs generieren.

Bei Fragen zu Ihrer bestehenden GLN wenden Sie sich direkt an Ihre GS1 Mitgliederorganisation.

Die GLOBALG.A.P. Nummer (GGN) ist eine 13-stellige Nummer, die jeden einzelnen Erzeuger innerhalb der GLOBALG.A.P. Datenbank eindeutig identifiziert. Sie ist speziell für den GlobalG.A.P. Prozess erstellt worden und kommt nur dort zum Einsatz.

Für die IFS Zertifizierung hingegen wird die GLN benötigt. Mit ihr lässt sich nicht nur das Unternehmen (bzw. der Erzeuger), sondern jeder einzelne Produktionsstandort eindeutig identifizieren. Da das IFS Food Zertifikat einen Standort zertifiziert, benötigen Sie dementsprechend eine GLN. Außerdem kann nur die GLN vom Auditor über GEPIR validiert werden.

Wenn Ihr Unternehmen noch keine GLN hat, kann diese spätestens am Tag des IFS Assessments bestellt werden. Wenn Sie die GLN nicht zur Verfügung haben, kann die Nummer direkt nach dem IFS Assessment der Zertifizierungsstelle mitgeteilt werden.

Die GLN Typ 1 ist für Sie die richtige Wahl, wenn Sie nur einen Standort zertifizieren lassen möchten, denn Sie erwerben eine einzelne GLN.

Der Preis für die GLN Typ 1 liegt im ersten Jahr bei 95,- € (zzgl. gesetzlicher MwSt.). Ab dem zweiten Jahr bezahlen Sie nur noch 85,- € (zzgl. gesetzlicher MwSt.). Die Abrechnung erfolgt pro Kalenderjahr. 

GS1 Complete ist für Sie die richtige Wahl, wenn Sie für mehrere Standorte eine Zertifizierung anstreben. Der Preis für GS1 Complete setzt sich zusammen aus einem einmaligen Bereitstellungspreis sowie einer Jahresgebühr in Abhängigkeit von Ihrem Jahresumsatz. Die Abrechnung erfolgt pro Kalenderjahr. 

Die Nutzung des GLN-Managers zur Generierung weiterer Sub-GLNs ist für GS1 Complete Kunden kostenfrei. 

 

Bereitstellungspreis

GS1 Complete Einmaliger Betrag
Für bis zu 1.000 GLNs / GTINs230,- Euro zzgl. gesetzl. MwSt.

Jahresgebühr

Beitragsgruppen nach Jahresumsatz
 Jahresgebühr
I unter 5 Mio. Euro150,- Euro*
II 5 Mio. Euro bis unter 25 Mio. Euro420,- Euro*
III 25 Mio. Euro bis unter 50 Mio. Euro670,- Euro*
IV 50 Mio. Euro bis unter 250 Mio. Euro1.900,- Euro*
V 250 Mio. Euro bis unter 500 Mio. Euro2.650,- Euro*
VI 500 Mio. Euro bis unter 1,25 Mrd. Euro4.000,- Euro*
VII 1,25 Mrd. Euro bis unter 2,5 Mrd. Euro5.500,- Euro*
VIII 2,5 Mrd. Euro bis unter 5 Mrd. Euro7.000,- Euro*
IX 5 Mrd. Euro bis unter 7,5 Mrd. Euro9.000,- Euro*
X 7,5 Mrd. Euro bis unter 10 Mrd. Euro11.000,- Euro*
XI 10 Mrd. Euro bis unter 15 Mrd. Euro 20.000,- Euro*
XII ab 15 Mrd. Euro30.000,- Euro*

* zzgl. gesetzl. MwSt.

Mit GS1 Complete sind Sie bestens aufgestellt, wenn Sie aktuell bereits mehrere Standorte betreiben oder in Zukunft planen, weitere Standorte oder Zweigstellen zu eröffnen. Denn mit dem kostenlosen GLN-Manager für GS1 Complete Kunden können Sie jederzeit weitere Sub-GLNs für Ihre Standorte und Filialen generieren.

Sie planen, Ihre Produkte perspektivisch im Handel zu verkaufen? Dann sind Sie mit GS1 Complete darauf bestens vorbereitet, denn neben der GLN können Sie mit GS1 Complete auch GTINs (ehemals EAN) für Ihre Produkte erstellen. Die GTIN (Global Trade Item Number) ist die Nummer unterhalb des Barcodes und identifiziert jedes Produkt weltweit eindeutig. Für den Verkauf von Produkten im Handel und auf Online Marktplätzen ist die GTIN Voraussetzung. 

Ihr Geschäftspartner fordert Sie auf, Ihre Lieferungen elektronisch zu avisieren? Auch das ist möglich mit GS1 Complete. Mit der SSCC/NVE (Nummer für Versandeinheiten) und dem Standard EANCOM kommen Sie den Anforderungen Ihres Partners problemlos nach. 

Die GLN erscheint auf dem Deckblatt des Assessmentberichts und auf dem IFS Food Zertifikat. 

Während des Assessments überprüft der Auditor alle Pflichtangaben, die im Assessmentbericht erscheinen müssen, dazu gehört auch die GLN.

Der Auditor wird die Gültigkeit der GLN überprüfen in dem er/sie sie entweder online in der GEPIR Datenbank abfragt, oder sich die Bestätigung Ihrer Bestellung, beziehungsweise die Rechnung die Sie von GS1 erhalten, zeigen lässt. Alternativ kann die Zertifizierungsstelle nach dem Assessment die Gültigkeit der GLN überprüfen.

Ja, die GLN ist für Unternehmen in der Schweiz obligatorisch, da die Schweiz durch bilaterale Abkommen mit der EU in den europäischen Wirtschaftsraum integriert ist. Dies ist in der IFS Food V7 Doktrin geklärt.

Die Globale Lokationsnummer (kurz GLN) identifiziert Unternehmen und Unternehmensteile wie Produktionsstandorte oder Lager.

Die Global Trade Item Number (kurz GTIN, ehemals EAN) hingegen identifiziert Artikel, Produkte oder Produktvarianten.

Auf den ersten Blick sind die beiden Nummern aufgrund des gleichen Formates nicht zu unterscheiden. Ob es sich um eine GLN oder GTIN handelt, erkennt man aber ganz einfach daran, in welchem Kontext die Nummer steht. Demzufolge kann ein und dieselbe Nummer sowohl GLN als auch GTIN sein. Da im Rahmen der IFS Zertifizierung ein Standort zertifiziert wird, wird für dessen Identifikation die GLN verwendet.

Die in der GLN enthaltene Basisnummer ist zudem die Voraussetzung für die GTIN. Das bedeutet Sie starten immer mit einer individuellen GLN und können auf dieser Basis weitere Identifikationsnummern wie die GTIN oder weitere Sub-GLNs bilden. 

Kontakt
Person tippt auf einem Laptop

Sie haben Fragen rund um das Thema GLN?

Unser Customer Service Team hilft Ihnen gerne weiter.

Business Sprachen: Deutsch und Englisch
E-Mail: gln-support @ gs1.de

Sie haben Fragen rund um die GLN Einführung oder zur IFS Zertifizierung?

Wenden Sie sich gerne an den IFS.

E-Mail: info @ ifs-certification.com