Kontakt

Mo. bis Fr., 800 - 1730 Uhr

Interessentenberatung:
Fragen zur Beantragung von GLN, GTIN & GS1 Complete

Tel: +49 221 94714-567
E-Mail: service@gs1-germany.de

Sie wünschen einen Rückruf?

Bestandskundenberatung:
Fragen zu Vertrag & Rechnung

Tel: +49 221 94714-333
E-Mail: vertrag@gs1-germany.de

GDSN-Datenpool

Eine Datenquelle – weltweit zugreifen

Stammdaten global im GDSN austauschen

Das GDSN® ist ein weltweiter Verbund von Stammdatenpools. Im Mai 2016 wird der Standard weltweit neu angepasst. Das fordert aktives Handeln.

Was früher eine echte Herausforderung war, übernimmt heute das Global Data Synchronization Network (GDSN®): Sie wollen Produkte aus Deutschland an Händler in Hongkong oder Australien liefern und müssen zuerst die Stammdaten bereitstellen? Sie sind Händler in Deutschland und benötigen die Stammdaten von Lieferanten aus Kolumbien oder Schweden? Über das GDSN® können Produktstammdaten global zwischen Herstellern und Händlern ausgetauscht werden. Dabei müssen die Daten nur in einen einzigen Datenpool eingestellt werden. Das GDSN® verbindet weltweit 30 zertifizierte Datenpools, an die fast 25.000 Unternehmen angeschlossen sind.

Und so funktioniert das GDSN®

GDSN®-Datenpools erfüllen alle die gleichen Standards – zum Beispiel nutzen sie zur Artikelidentifikation die GTIN. Möglich wird der globale Datenaustausch über mehrere Datenpools, weil das GDSN® auf ein zentrales Register (Global Registry®) zugreift. Dies ermöglicht es, Artikel- und Unternehmensdaten weltweit in Datenpools zu lokalisieren. Das GS1 Data Quality Framework definiert die Qualität der Daten und die GS1 Global Product Classification stellt sicher, dass die Produktstammdaten alle nach dem identischen Schema klassifiziert sind.

Stammdatenpool für Deutschland

Mit über 15.000 Kunden aus mehr als 40 Ländern ist 1WorldSync, ein Joint Venture von GS1 Germany und GS1 US, das führende Unternehmen für globales Produktdatenmanagement und für Datenpoollösungen, die für das Global Data Synchronization Network™ (GDSN®) zertifiziert sind. In Deutschland betreibt das Unternehmen bislang zwei Datenpools: WS1 – was dem früheren SINFOS-Pool entspricht – und den direkt in das GDSN® eingebundenen WS2-Datenpool. Bei Interesse helfen Ihnen gerne die Kollegen bei 1WorldSync weiter.

Mai 2016: GDSN®-Neuerungen, die aktives Handeln fordern

Wichtig für die Kunden von 1Worldsync: Wer den Datenpool von 1Worldsync nutzt, sollte seine Systeme an den neuen Standard anpassen. Denn das sogenannte GDSN Major Release 3 (MjR3) ist zum ersten Mal seit 2006 nicht kompatibel mit der Vorgängerversion. Wichtig ist: Alle den Handel beliefernden Hersteller sind gezwungen, Änderungen an ihren Systemen vorzunehmen. Das heißt konkret: Für die Nutzer von Händlerportalen oder der 1Worldsync Web-Oberfläche sind unter anderem Anpassungen von Produktattributen notwendig. Auch die Nutzer mit einer Maschine- zu-Maschine-Schnittstelle müssen aktiv werden. Testversionen stehen bereits zum Teil schon zur Verfügung.

Umsetzungsinitiative für mehr Harmonie

Über den Datenpool WS1 ist eine Verbindung in das GDSN® zwar möglich, erfordert jedoch zusätzliche Aufwände, wenn Daten global ausgetauscht werden. Damit das leichter wird, harmonisiert 1WorldSync die beiden deutschen Datenpools. Anwender des WS1-Datenpools profitieren dann auch von dem umfassenden Produktprofil, welches neben den nationalen auch die globalen Produktattribute enthält.

Top