GS1 Germany startet gemeinsam mit GoodsTag ins Zeitalter des neuen Standards ‚GS1 Digital Link‘

Die Zukunft des GTIN- basierten digitalen Zwillings für alle Konsumgüter ist eingeläutet: GS1 Germany und GoodsTag setzen neuen Standard für transparente Produktinformationen, Interaktion und Services entlang der Liefernetzwerke von Industrie und Handel – bis hin zu den Konsument:innen. Dieser neue Service steht im zweiten Quartal 2022 bereit.

Köln, 11. November 2021. Der neuartige GS1 Germany Resolver Service verbindet physische Produkte mit einer eindeutigen ID im Internet und ermöglicht eine zentrale Steuerung der Produktkommunikation entlang des gesamten Produkt-Lebenszyklus. Sowohl im B2B- als auch B2C-Sektor ergeben sich völlig neue branchenübergreifende Lösungen, um effiziente, Prozesse und kundenorientierte Services zu implementieren. Dabei baut der Service auf dem GS1 Digital Link Standard auf. Für das Bereitstellen des Digital Link Basis-Service hat sich GS1 Germany für den Berliner Smart Product Cloud-Anbieter GoodsTag als technologischen Lösungsprovider entschieden.

 

 

GoodsTag und GS1 Germany: Unkompliziert in die Welt smarter Produkte

Der GS1 Digital Link ist die von GS1 entwickelte standardisierte Lösung zur digitalen Produktkennzeichnung und vereint bestehende Standards in einer universellen URL, die als QR-Code, NFC- oder RFID-Chip künftig als eindeutige Produktkennzeichnung lesbar ist. Damit forciert der GS1 Digital Link nachhaltige Innovationen über den gesamten Lebenszyklus von Produkten hinweg: Von Supply Chain über Point of Sale und Customer Care bis hin zum Recycling. Jedes Produkt wird anhand des GS1 Digital Link eindeutige Daten generieren, liefern und erwidern können. Nachhaltigkeit wird mit messbaren Daten belegbar, die Bindung zu Konsument:innen direkt am Produkt ausgelöst – auf Basis eines einzigen, multifunktionalen und standardisierten Codes.

Chance und Schub für eigene Entwicklungen digitaler, innovativer Produktservices

„Wir freuen uns, mit GoodsTag einen erfahrenen Smart Product Cloud Provider gewonnen zu haben”, kommentiert Oliver Püthe, Lead Industrie Engagement bei GS1 Germany. „Unser Ziel ist, im ersten Quartal 2022 allen Unternehmen in Deutschland mit dem GS1 Germany Resolver Service einen Basis-Service zum unkomplizierten Einstieg in die Welt smarter Produkte bereitzustellen. Wir wollen den Herstellern möglichst schnell die Chance eröffnen, eigene Erfahrungen mit digitalen Services und innovativen Produktstrategien zu machen und entsprechende Entwicklungen voranzutreiben.“

„Der neue GS1 Digital Link Standard ist ein wichtiger Treiber, um mehr Transparenz, Rückverfolgbarkeit und Zweckmäßigkeit in jeden Produktlebenszyklus zu bringen“, so Oliver Schwarz, CEO GoodsTag. „Wir sind stolz darauf, mit unserer Technologie und Beratungsexpertise zu einer nachhaltigen Wirtschaft beizutragen, bei der in naher Zukunft alle Beteiligten entlang der gesamten Liefernetzwerke per Digital Link vertrauensvoll, effizient und zielgerichtet zusammenarbeiten.“

 

 

 

 

GoodsTag – Things that count

 

Markenproduzenten und Händlern ermöglicht die Smart Products Platform von GoodsTag die Bereitstellung und datenbasierte Optimierung von Produkt-Services entlang des gesamten Lebenszyklus von Gütern. Mit GoodsTag wird jedes physische Produkt zu einem individuellen Kommunikations- und Service-Channel zwischen Kunde, Marke und Händler. GoodsTag hilft Unternehmen, Lösungen zu entwickeln, um Produkte mit digitalen Mehrwerten für ihre unterschiedlichen Nutzergruppen in aller Welt anzureichern. Ziel des Berliner Unternehmens ist es, gemeinsam mit Kunden und Partnern die Potenziale eines nachhaltigen Produktzyklus in vernetzten Wertschöpfungsketten zu erschließen. www.goodstag.com


GS1 Germany – Es begann mit einem einfachen Beep.

1974 wurde in einem Supermarkt zum ersten Mal ein Barcode gescannt. Dies war der Beginn des automatisierten Kassierens – und der Anfang der Erfolgsgeschichte von GS1. Der maschinenlesbare GS1 Barcode mit der enthaltenen GTIN ist mittlerweile der universelle Standard im globalen Warenaustausch und wird sechs Milliarden Mal täglich auf Produkten gescannt. Die Standards von GS1 sind die globale Sprache für effiziente und sichere Geschäftsprozesse, die über Unternehmensgrenzen und Kontinente hinweg Gültigkeit hat. Als Teil eines weltweiten Netzwerks entwickeln wir mit unseren Kunden und Partnern gemeinsam marktgerechte und zukunftsorientierte Lösungen, die auf ihren Unternehmenserfolg unmittelbar einzahlen. Zwei Millionen Unternehmen aus über 20 Branchen weltweit nutzen heute diese Sprache, um Produkte, Standorte und Assets eindeutig zu identifizieren, um relevante Daten zu erfassen und um diese mit Geschäftspartnern in den Wertschöpfungsnetzwerken zu teilen. GS1 – The Global Language of Business.

www.gs1.de

Pressefoto/Infografik: Der GS1 Digital Link fügt die bisher unterschiedlichen Codierungsstandards am Produkt zu einem internetbasierten Link zusammen, der von allen digitalen Endgeräten und IT-Systemen gleichermaßen gelesen und verwendet werden kann (by GS1 Germany).

Medienkontakte

GS1 Germany GmbH

Andreas Finke

Corporate Communications

T: 0221 94714-526

E: andreas.finke @ gs1.de

www.gs1.de

 

GoodsTag GmbH

Antje Meyer

Communications & Sustainability

T: 0160 740 62 76

E: antje.meyer @ goodstag.com

www.goodstag.com