GS1-128

Barcode 128 – erfolgreich in der Logistik

Durch den Barcode 128 wird eine weltweit überschneidungsfreie Identifikation sichergestellt.

Der Barcode 128 nennt sich heute GS1-128-Strichcode und ist damit ein Teil des weltweit gültigen GS1-Nummernsystems. Die weltweite Überschneidungsfreiheit der GS1-Nummernsysteme erschließt die breite Anwendung für jedes Unternehmen. Es existieren Nummernsysteme für Lokationen (Unternehmen oder Unternehmensteile), Artikel, Dienstleistungen, Umverpackungen, Transporteinheiten, Servicebeziehungen, Mehrwegtransportbehälter, Behälter und Objekte. Die GS1-Standards haben sich international in der offenen Kommunikation in vielen Bereichen durchgesetzt. Sie sind technologische Grundlage unzähliger zwischenbetrieblicher elektronischer Datenverkehre in der ganzen Welt. Der Barcode 128 ist ein Teil der Philosophie des Gesamtsystems, eine sichere Verbindung zwischen Datenerfassung und Datenübermittlung zu bilden. Er wurde für spezifische Anforderungen - insbesondere im logistischen Umfeld - entwickelt.

Ware verfolgen mit Barcode 128

Der Barcode 128 unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung moderner Warenverfolgungs- und -steuerungssysteme mit Ein- und Ausgangsscanning genauso wie in schnittstellenübergreifende Qualitätssicherungssystemen. Anders als beim EAN-13, der für die Artikelidentifikation eingesetzt wird, fehlt ihm die für eine Einzelhandelskasse erforderliche richtungs- und lageunabhängige Lesbarkeit.

Er kann Angaben zur Kennzeichnung logistischer Einheiten sowie Informationen zu deren Steuerung verknüpft und automatisch lesbar darstellen und deckt so alle klassischen Einsatzfelder eines Strichcodes ab – vom Materialfluss über die Lagertechnik bis zur Sendungsverfolgung. Im Barcode 128 können bis zu 128 ASCII-Zeichen dargestellt werden.

Anwender können Stamm- und Bewegungsdaten (wie Chargennummer, Seriennummer, Mindesthaltbarkeitsdatum etc.) in ihm strichcodieren. Neben seiner Umsetzung auf dem GS1-Transportetikett findet der Barcode 128 daher zunehmend Verbreitung in Produktbereichen, in denen Sicherheit und Rückverfolgbarkeit eine große Rolle spielen - z.B. im Gesundheitswesen, in Chemie, Fleischwirtschaft und in der Automotive-Branche.

Alles in einem Paket

GS1-Kunden steht über das Leistungspaket GS1 Complete die gesamte Palette der Anwendungsmöglichkeiten offen. Angefangen bei der Identifikation mit einer EAN/GTIN oder mit dem Elektronischen Produktcode (EPC) über den elektronischen Datenverkehr (EDI) bis hin zu Prozessstandards wie Category Management. GS1-Standards, wie etwa auch der Barcode 128 helfen mit, die einzelnen Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette so effizient wie möglich zu gestalten. GS1 Germany unterstützt Unternehmen bei der Implementierung der Standards, bietet Trainings und Best-Practice-Konferenzen sowie den kostenfreien Zugang zu zahlreichen Publikationen an.

GS1 Standards nutzen

GS1 Complete
Sie wollen GS1-128 nutzen?

Das wird möglich mit GS1 Complete.

Zum Leistungspaket

Auch interessant

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren: