Der GIAI identifiziert Anlage- und Vermögensgegenständen - hier im Beispiel Kugellager

GIAI (Global Individual Asset Identifier)

Macht Lebenszyklen & Einsatzbereiche von Gegenständen transparent

Anlage- und Vermögensgegenständen haben eine lange Lebenserwartung. Um dieser gerecht zu werden, ist Transparenz hinsichtlich ihrer Verwendung enorm wichtig. Hier setzt der GIAI an, denn mit ihm wird ein verlässliches Lebenszyklusmanagement möglich. Wir zeigen Ihnen wie. 

Was ist ein GIAI?

Der GIAI (kurz für Global Individual Asset Identifier) dient der eindeutigen Identifikation von Anlage- und Vermögensgegenständen. Er fungiert als Schlüssel zu den in Datenbanken hinterlegten (Stamm-)Informationen. Mit seiner Hilfe lassen sich Lebenszyklen und Einsatzbereiche von Objekten aufzeichnen. Objekte werden so von der Produktion über beispielsweise die Wartung bis hin zur Entsorgung nahtlos rückverfolgbar. Zur automatischen Erfassung wird der GIAI zum Beispiel in einem GS1 DataMatrix oder EPC/RFID-Tag verschlüsselt. 

Wissen rund um den GIAI

Sie möchten GIAIs für Ihre Anlage- und Vermögensgegenstände nutzen?

Mit GS1 Complete können Sie sowohl GIAIs als auch alle anderen Identifikationsnummern von GS1 nutzen. Wählen Sie aus drei Paketen das Passende für Ihr Business aus.

Jetzt GS1 Complete bestellen