Mit SSCC/NVE Transporteinheiten eindeutig identifizieren

SSCC (Serial Shipping Container Code)

Warensendungen mit SSCC/NVE eindeutig identifizieren

Zum Zwecke der Warenverfolgung, für Rückrufaktionen oder einfach für die Einrichtung von Qualitätsmanagementsystemen eignet sich der SSCC. Er identifiziert jede Transporteinheit auf ihrem Weg durch die logistische Kette für Versender, Dienstleister und Empfänger. Wir zeigen Ihnen, wie genau das geht.

Was ist der SSCC / die NVE?

Der SSCC (Serial Shipping Container Code) ist eine 18-stellige Identifikationsnummer für jegliche Arten von Transporteinheiten, z.B. Paletten und Versandkartons. Er ermöglicht es, Sendungen vom Versender zum Empfänger nachzuverfolgen - auch international. Jeder SSCC/NVE wird einmalig vergeben und kann somit von allen Beteiligten der Supply Chain genutzt werden.

In Deutschland wird er auch als NVE (Nummer der Versandeinheit) bezeichnet. In der Praxis ist der SSCC wichtiger Bestandteil des GS1 Transportetiketts.

GS1 Transportetikett erstellen

Abbildung eines GS1 Transportetiketts mit SSCC/NVE

Wissen rund um den SSCC/NVE

Beispielgrafik eines GS1 Transportetiketts

Hersteller bzw. Lieferanten nutzen den SSCC/NVE regelmäßig in ihren Produktions- und Lagerstätten. Eine Transporteinheit (z. B. Packstück, Palette), die am Ende der Produktionslinie ihre endgültige Form erhält, kann dort bereits mit einem SSCC/NVE versehen werden. Spediteure und Transportunternehmen übernehmen meist den vom Versender vergebenen SSCC/NVE in ihre Kontroll- und Distributionssysteme und sparen sich dadurch Kosten für die (Um-)Etikettierung. Trifft die Ware beim Empfänger ein werden alle SSCC/NVEs vollautomatisch gelesen. Die gescannten Nummern dienen der Verknüpfung mit den elektronisch vorab erhaltenen Daten.

Der SSCC/NVE wird in der Regel im GS1-128 Barcode dargestellt. Damit ist er wesentlicher Bestandteil des GS1 Transportetiketts. Dieses ist die Eintrittskarte in die Logistikwelt des Handels und findet auch in anderen Branchen mehr und mehr Anwendung. Alternativ kann der SSCC/NVE auch in Radiofrequenzchips verschlüsselt werden.

GS1 Transportetikett erstellen

Der SSCC/NVE besteht aus der Reserveziffer, der Basisnummer Ihrer individuellen Globalen Lokationsnummer (GLN), einer von Ihnen selbst vergebenen Ziffernfolge sowie einer Prüfziffer. 

Der Aufbau der SSCC wird dargestellt

Wenn Sie den Service GS1 Print zur Erstellung des SSCC nutzen, dann wird die Prüfziffer dort automatisch errechnet. Alternativ steht Ihnen unser Prüfziffernrechner zur Verfügung. 

Ich bin bereits GS1 Complete Kunde:

Dann können Sie direkt loslegen.

  • Nutzen Sie den kostenfreien Service GS1 Print.
  • Dort gewünschten SSCC/NVE manuell erstellen und als Etikett herunterladen.
  • Wichtig für die Nutzung: Sie kennen die Basisnummer Ihrer GLN.
  • Ihre GLN finden Sie im Zuteilungsschreiben oder unter Eingabe Ihres Firmennamens in GEPIR.

Jetzt SSCC/NVE erstellen

Ich bin noch kein GS1 Complete Kunde:

Als GS1 Complete Kunde können Sie SSCCs/NVE bilden. Wählen Sie dazu einfach das passende GS1 Complete Paket entsprechend Ihres Bedarfs an SSCCs/NVE aus:

  • Bis zu 100 Mio. SSCCs/NVE (entspricht GS1 Complete Paket mit 1.000 GTINs)
  • Bis zu 1 Mrd. SSCCs/NVE (entspricht GS1 Complete Paket mit 10.000 GTINs)
  • Bis zu 10 Mrd. SSCCs/NVE (entspricht GS1 Complete Paket mit 100.000 GTINs)

Jetzt GS1 Complete bestellen

Sie benötigen SSCCs für Ihre Versandeinheiten?

Mit GS1 Complete können Sie sowohl SSCCs/NVE als auch alle anderen Identifikationsnummern von GS1 nutzen.
Wählen Sie aus drei Paketen das passende für Ihr Business aus.

Jetzt GS1 Complete bestellen