Business Frau sitzt vor Laptop

SKU, GTIN, EAN, ASIN, ISBN und UPC Code

Welche Nummern sind für mich als Händler relevant?

Er ist kaum mehr wegzudenken: Der Barcode ist mittlerweile auf fast jedem Produkt im Supermarkt zu finden und ein weltweiter Standard im Handel. Auch Online-Händler, die Ihre Produkte auf Marktplätzen wie Amazon oder eBay verkaufen, kommen an der Nummer im schwarz-weißen Strichcode nicht mehr vorbei. EAN, GTIN, ASIN, SKU, FNSKU, ISBN, Universal UPC-A Code, Barcode – Sie fragen sich, welche Kennzeichnung nun die Richtige für Ihr Produkt ist? Auf dieser Seite erfahren Sie, was die einzelnen Codes bedeuten, welche für Ihr Business sinnvoll sind und wie Sie die Nummern zur Identifikation erhalten.

Überblick für Online Seller

Nummern und Codes im Online-Handel

Die GTIN (ehemals EAN) dient weltweit sowohl im stationären als auch im Online-Handel der eindeutigen Identifizierung von Produkten. Maschinenlesbar codiert ist die Globale Artikelnummer im Strichcode auf dem Produkt oder der Verpackung platziert.

Die GTIN bzw. der EAN-Code wird weltweit nur einmal vergeben. Ebenso die Artikelnummer ASIN, die jedoch nur für den Verkauf auf Amazon relevant ist. Beide sind wichtig, denn wenn Sie Produkte auf Amazon verkaufen möchten, benötigen Sie vorerst eine GTIN.

Die SKU dient der internen Verfolgung des Warenbestandes eines Unternehmens. Amazon, eBay & Co. nutzen die SKU, um Produkte im Lager mit der Produktdetailseite auf der Verkaufsplattform zu verknüpfen. Die SKU kann vom Händler selbst vergeben und mit GTIN bzw. ASIN verknüpft werden. Unser Tipp: Um Logistikprozesse, Bestandsauswertungen und Verkaufsstatistiken einfacher zu machen, sollte diese Nummer möglichst informativ gehalten werden.

Abkürzungen

ASIN = Amazon Standard Identification Number (Amazon-interne Artikelnummer)

EAN = European Article Number (deutsch: Europäische Artikelnummer, wurde 2009 von der GTIN abgelöst)

FBA = Fulfillment by Amazon

FNSKU = Fulfillment Network Stock Keeping Unit

GTIN = Global Trade Item Number (deutsch: Globale Artikelnummer)

ISBN = International Standard Book Number (deutsch: Internationale Standardbuchnummer)

SKU = Stock Keeping Unit

UPC = Universal Product Code

Cover ebook Durchstarten im Onlinehandel

Online erfolgreich verkaufen

Heute in den Onlinehandel einsteigen und schon morgen mit den ersten Sales durchstarten: mithilfe von Marktplätzen wie Amazon, eBay & Co. ist das kinderleicht möglich. Doch was sind Erfolgsgaranten und Stolpersteine?

Unser kostenloses E-Book macht Sie fit für Ihren Einstieg in den E-Commerce: Dabei arbeiten wir eng mit Experten wie Michael Altug zusammen, die uns Einblicke in Strategien, Best Practices Erfolgsrezepte, Praxis-Tipps zu Conversion-Steigerung, Listings, ASIN, EAN / GTIN und vielem mehr geben.

Jetzt kostenfrei herunterladen

So gehören GTIN, EAN Barcode, ISBN und UPC Code zusammen

Die Globale Artikelnummer GTIN (Global Trade Item Number) wird nur einmal weltweit vergeben und macht so eine eindeutige Identifizierung von Produkten möglich. Ganz gleich ob im stationären Handel oder auf Online-Marktplätzen wie Amazon oder eBay: Die GTIN ist eine Art Fingerabdruck für Waren und macht jedes Produkt unverwechselbar.

Die meisten kennen die GTIN von Produkten aus dem Supermarkt. Sie ist als Nummer unterhalb des Barcodes platziert. Durch den Barcode ist sie maschinenlesbar und kann per Scanner an der Kasse oder beim Wareneingang automatisch ausgelesen werden. Damit ist sie unverzichtbar für jeden, der Produkte im stationär oder online verkaufen möchte. Im Online-Handel reicht jedoch die Angabe der GTIN in der Regel aus, um gelistet zu werden.

Auch Bücher, E-Books und Co. lassen sich unverwechselbar identifizieren. Dies ist mit dem sogenannten ISBN Code (International Standard Book Number) möglich. Er ist in seiner 13-stelligen Nummernfolge identisch mit der GTIN. Man findet ihn beispielsweise auf der Rückseite eines Buchs.

Preview zum Video: Das steckt hinter den Zahlen unterhalb des Barcodes!
GTIN & Barcode im Handel

In unserem kurzen Video zeigen wir Ihnen, wie die GTIN funktioniert und wie sie erstellt wird.

Sie möchten Produkte in Amerika oder Kanada verkaufen?

In den meisten Ländern weltweit besteht die GTIN-Nummer aus 13 Ziffern, die im prominenten EAN-Barcode bzw. EAN-13-Code abgebildet sind. In den USA und Kanada hingegen ist die GTIN eine 12-stellige Nummernfolge im sogenannten UPC Code (Universal Product Code). Sie können den UPC Code direkt bei uns erwerben. Schreiben Sie uns dazu einfach eine E-Mail an: service @ gs1-germany.de. 

Sie benötigen GTINs für Ihre Produkte?

Dann sind Sie bei uns richtig. Denn GS1 Germany ist der offizielle Verkäufer von GTINs in Deutschland.
Wählen Sie aus drei verschiedenen Produkten das passende für Ihr Business.

Jetzt GTINs bestellen

Beim Amazon gilt: Ohne GTIN keine ASIN

Was ist eine ASIN?

Die ASIN (Amazon Standard Identification Number) ist eine von Amazon vergebene Katalognummer, mit der die Plattform das gesamte Produktangebot verwaltet. Sie besteht aus einem 10-stelligen alphanumerischen Code, der sich aus Buchstaben und/oder Zahlen zusammensetzt. Umgangssprachlich wird dieser Code auch als Amazon Listing Nummer bezeichnet. Um eine ASIN zu bekommen, müssen Sie Amazon Ihre GTIN bzw. Ihren EAN-Code mitteilen.

Das Angebot auf Amazon ist riesig. Um die einzelnen Produkte eindeutig identifizieren zu können, hat der Online-Versandhändler die ASIN eingeführt. Damit hat jede Produktbeschreibung eine eigene Identifikationsnummer. Diese hilft dabei, die Kommunikation zwischen Geschäftspartnern im Internet und die interne Datenverarbeitung zu vereinfachen.

Sie sind Online-Händler und wollen für Ihr Produkt eine neue ASIN-Nummer generieren? Dafür müssen Sie zunächst die GTIN für Ihren Artikel eingeben. Denn Amazon nutzt GTINs, um ihre eigenen ASINs mit den weltweit gültigen GTINs für ein Produkt abzugleichen. Der Vorteil: Der Online-Marktplatz sieht, auf welcher weiteren Plattform das identische Produkt angeboten wird. Die ASIN bietet aber nicht nur Vorteile für Amazon selbst. Gibt der Kunde in der Suche die ASIN-Nummer ein, gelangt er direkt und ohne lange danach suchen zu müssen zum jeweiligen Produkt.

Dabei müssen Sie zwischen folgenden zwei Fällen unterscheiden:

  1. Sie möchten ein neues Produkt bei Amazon verkaufen? Wenn Ihr Produkt bislang nicht auf der Verkaufsplattform existiert, können Sie die Vergabe einer neuen ASIN beantragen. Dazu müssen Sie die GTIN Ihres Produktes angeben. Anschließend wird Ihnen eine neue ASIN automatisch erstellt. Eine GTIN-Befreiung wird nur gewährt, um Produkte ohne Produktkennung anzubieten.
  2. Sie möchten ein Produkt auf Amazon verkaufen, das bereits gelistet ist? Wird das Produkt bereits von anderen Händlern angeboten, gibt es schon eine eindeutige ASIN. In diesem Fall müssen Sie genau diese ASIN für Ihr identisches Produkt verwenden. Sie finden die ASIN bereits angebotener Produkte entweder in der URL zu der Produktdetailseite, auf der Produktdetailseite selbst in den Produktinformationen oder über Amazon Seller Center unter „Inventar“ und bei Start des Dialogs „Produkt hinzufügen“.
Cover GS1 Germany Leitfaden "Verkaufen auf amazon"

Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Angebote auf Amazon verbessern und dabei Ihre Umsätze steigern können.

Kostenloser Download

Warum SKUs wichtig für Ihr E-Commerce sind

Was ist eine SKU?

Auch im Rahmen der Bestandsverwaltung benötigt jedes Produkt, das sie verkaufen, eine eindeutige Kennung, die sogenannte SKU (Stock Keeping Unit). Dabei handelt es sich um eine individuelle Registriernummer, die einem Artikel zugewiesen wird. Diese Nummer hilft Ihnen dabei, ein Produkt von einem anderen zu unterscheiden und den Gesamtbestand Ihrer Artikel sorgfältig im Auge zu behalten.

Die SKU ist eines der wesentlichen Elemente zur Steuerung und Verwaltung des Warenbestandes. Um ein Produkt eindeutig zu identifizieren, sollte die SKU-Nummer die wichtigsten Merkmale des Artikels beinhalten und vom Händler selbst vergeben werden. Der beste Ansatz dabei: Beginnen Sie mit den wichtigsten Informationen und enden Sie mit den eher weniger relevanten Merkmalen des Produktes.

Folgende Daten können Sie in der SKU hinterlegen:

  • Produkteigenschaften
  • Quelle oder Lieferanten
  • Eine grobe Beschreibung der Produktgruppe
  • Saisonale Daten, die Sie innerhalb einer bestimmten Saison verkaufen (z. B. Gartenmöbel und Sonnenschutz im Sommer, Mützen, Schals und Handschuhe im Winter)
  • Kosteninformationen
  • Maße eines Produkts
  • Lagerstandort

Hinweis: Hinterlegt ein Seller die SKU nicht selber bei Amazon, so vergibt die Plattform automatisch ein zufälliges Kürzel. Wichtig ist außerdem, dass bei Amazon jede SKU eindeutig ist. So darf eine SKU innerhalb eines Seller-Accounts nur einmal vergeben werden. Unterschiedliche Online-Händler können hingegen die gleiche SKU verwenden.

Die GTIN und ASIN unterscheiden sich in folgenden Aspekten:

  • Sie werden ohne Einfluss des Händlers zufällig generiert.
  • Sie erlauben nur ein Produkt pro Nummer.
  • Sie sind für den externen Gebrauch bestimmt.


Die SKU hingegen können Sie als Seller selbst bestimmen und dieselbe ASIN mit mehreren SKUs anlegen. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn ein FBA-Angebot (Fulfillment by Amazon) und ein FBM-Angebot (Fulfillment by Merchant) für denselben Artikel geschaltet werden oder Sie ein Produkt sowohl neu als auch gebraucht verkaufen möchten.

Da die Erstellung einer eigenen SKU keine Nachteile mit sich bringt, sollten Online-Händler die Nummer selbst bestimmen. Dies hat folgende Vorteile:

  • Wenn Sie den Code informativ und sinnvoll gestalten, können Sie Produkte äußerst schnell und eindeutig identifizieren.
  • Da sich mit der Nummer Lagerstandorte von Waren schnell herausfinden lassen, können Sie wertvolle Zeit bei der Kommissionierung und Verpackung sparen.
  • Die Performance einzelner Produkte lässt sich leicht verfolgen.
  • Sie können SKUs über mehrere Plattformen standardisieren. Damit erhalten Sie einen umfassenden Überblick über alle Verkäufe – nicht nur über die bei Amazon.


Hinterlegen Sie als Seller keine SKU bei Amazon, so vergibt der Online-Marktplatz automatisch ein zufälliges Kürzel. Dies kann zu folgenden Nachteilen führen:

  • Da die Zuordnung der Nummer durch Amazon automatisch erfolgt, bezieht sich die Abfolge der Zahlen und Buchstaben nicht auf relevante Merkmale Ihres Produktes.
  • Die SKU enthält keine relevanten Daten für Ihr Geschäft.
  • Sie betreiben zwei oder mehrere Shops mit identischen Produkten? Dies kann zu Verwirrung führen, da Amazon diesen Artikeln jeweils unterschiedliche SKUs zuteilt.
  • Sie verzichten auf Zeit- und Arbeitsersparnisse, die eine selbst erstellte SKU mit sich bringt.

Bei der FNSKU (Fulfillment Network Stock Keeping Unit) handelt es sich um eine Inventarnummer. Sie kennzeichnet, wie die GTIN bzw. der EAN-Code auch, das entsprechende Produkt und den Hersteller – allerdings nur bei Amazon. Da die FNSKU speziell für das Fulfillment by Amazon (FBA) konzipiert wurde, ist sie nicht im Supermarkt zu finden. Relevant ist sie deshalb nur für Online-Händler, die den Service FBA nutzen.

Laptop vor Regalen mit Waren in Lagerhalle: SKU (Stock Keeping Unit) hilft bei der digitalen Verwaltung und Steuerung

Noch Fragen offen? Wir haben die Antworten!

Viele Produkte sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Um trotzdem jeden Artikel zweifelsfrei identifizieren zu können, spielt die Artikelnummer eine wichtige Rolle. Sie ist eine einzigartige Nummer, die weltweit nur einmal vergeben wird. Auf diese Weise kann jedes Produkt eindeutig und unverwechselbar identifiziert werden. Es wird unterschieden zwischen folgenden Artikelnummern: der EAN (European Article Number) bzw. der GTIN (Global Trade Item Number) und dem UPC Code (Universal Product Code).

Beim UPC Code (Universal Product Code) handelt es sich um die amerikanische Variante des EAN Strichcodes. Der Code kann, wie die GTIN auch, eine 12-stellige Identifikationsnummer verschlüsseln. Beide stammen aus derselben Strichcodefamilie EAN/UPC Code. Optisch unterscheiden sie sich jedoch durch eine unterschiedliche Darstellung der Randzeichen und der Klarschriftzeile.

Cover GS1 Germany Leitfaden "Verkaufen auf ebay"

Finden Sie heraus, wie Sie die Leitung Ihrer eBay-Angebote verbessern können. Laden Sie einfach unseren praktischen Leitfaden herunter.

Jetzt kostenfrei downloaden

Strichcode mit GTIN wird von rotem Laserscanner ausgelesen

Mehr Infos zu GTIN & Barcode

Weitere Infos zum Einsatz von GTIN & Barcode auf Marktplätzen wie Amazon, eBay und Co. finden Sie in unserem Hilfebereich.

Zum Hilfebereich