Strichcode mit GTIN wird von rotem Laserscanner ausgelesen

Barcode

GTIN einfach scannen mit dem EAN Barcode

Der EAN Barcode ist der Klassiker unter den GS1 Barcodes und aus dem Handel nicht mehr wegzudenken. Das hat einen einfachen Grund: Er macht Produkte schnell und automatisch per Scanner erfassbar. Wir zeigen Ihnen, wie genau das funktioniert und was den EAN Barcode so besonders macht.

Was ist ein Barcode?

Das Bild vom Barcode mit den unterschiedlich breiten Strichen kennen wir alle. Doch nur wenige wissen, dass die Nummer darunter die Basis für den eigentlichen Barcode ist. Dabei handelt es sich um die GTIN (Global Trade Item Number). Mit ihr lässt sich jedes Produkt weltweit überschneidungsfrei identifizieren. Der Barcode verschlüsselt die GTIN und macht sie für Scanner automatisch auslesbar. So sorgt er dafür, dass die Nummer an der Supermarktkasse nicht händisch eingegeben werden muss.

Bis 2009 hieß die GTIN übrigens noch EAN (kurz für Europäische Artikelnummer). Daher auch der offizielle Name EAN Barcode. Oft wird er jedoch einfach nur Barcode, Strichcode oder EAN-Code genannt.

Wissen rund um den Barcode

Sie benötigen Barcodes für Ihre Produkte?

Dann brauchen Sie zuerst eine EAN/GTIN von GS1. Als Kunde von GS1 Germany können Sie anschließend auf Basis Ihrer GTINs einfach und kostenfrei Barcodes für Ihre Produkte generieren.

Jetzt EANs/GTINs bestellen