Studien & Insights

Mit Wissensvorsprung zum Erfolg.

Wissen schaffen, Wissen bündeln, Wissen vermitteln: Wir sind nah an den Trends und an den Bedürfnissen im Markt. Wir erheben das Branchenwissen durch unsere eigenen Shopper Experience Studien, teilen unsere Erfahrungen und fassen zusammen, was andere Experten erheben. Das fließt in unsere Studien, Insights, White Paper und Anwendungsempfehlungen, um Ihr Wissen zu erweitern und zu stärken.

Whitepaper „Total Store - Damit der Point of Sale zum Lieblingsort wird“

Vom Standort der Einkaufsstätte bis zur Vorkassenzone gilt es für Händler und Hersteller die Bedürfnisse ihrer Shopper zu ermitteln. Das Whitepaper gibt einen Überblick über die 10 Dimensionen einer Total Store Optimierung angereichert mit spannenden Use Cases aus der Praxis.

In 10 Schritten zum Shopperliebling: Um zur Lieblingseinkaufsstätte für seine Kunden zu werden, muss der Händler auf die Bedürfnisse seiner Kunden eingehen. Und das nicht nur in einzelnen Kategorien. Während auf der einen Seite Themen wie Verfügbarkeit, Convenience und Effizienz eine große Rolle spielen, wünschen sich Kunden gleichzeitig eine angenehme Einkaufatmosphäre. Der Schlüssel zum Erfolg lautet: Total Store. Nur durch die ganzheitliche Betrachtung seines Marktes kann ein Händler das Potenzial seiner Zielkunden bestmöglich abschöpfen. Während die einzelnen Bestandteile des Ansatzes bekannt sind, greifen sie im Rahmen der Total Store Optimierung ineinander und finden unter Berücksichtigung der gesamten Einkaufstätte erstmals als Teil eines Gesamtprozesses Anwendung. Das Whitepaper gibt fundierte und inspirierende Einblicke in die ganzheitliche Optimierung von Einkaufsstätten. Durch welche Maßnahmen Total Store in der Praxis Anwendung findet, zeigen erfolgreiche Beispiele aus Handel und Industrie.

Cover zum Whitepaper Total Store

Studie „Total Store Optimierung – Wie Händler zu Stars für ihre Shopper werden“

Gemeinsam mit der GfK haben wir die Studie „Total Store Optimierung – Wie Händler zu Stars für ihre Shopper werden“ veröffentlicht. Sie deckt die Kernbedürfnisse der Kunden auf und liefert Lösungsansätze und Ideen, die zusammen mit Shoppern und Experten aus dem Handel erarbeitet wurden.

Die Studie ist ab sofort bei GfK und uns für einen Preis von 9.900 Euro zzgl. MwSt. erhältlich.

Über die Studie „Total Store Optimierung – Wie Händler zu Stars für ihre Shopper werden“

Mit einem umfassenden qualitativen und quantitativen Methoden-Mix sowie panelbasierten Analysen haben wir mit der GfK die Faktoren der (Un-)Zufriedenheit in Bezug auf die aktuelle Einkaufssituation für die FMCG-Branche erhoben und Kernbedürfnisse der Kunden aufgedeckt. Zusätzlich wurden im Rahmen der Studie Lösungsansätze mit Shoppern und Experten aus dem Handel erarbeitet. Die Studie verfügt über Insights aus den Bereichen Store-Image, Store-Auswahl, Angebot, Sortiment, Kategorie-Nachbarschaften, Platzierung, Ladengestaltung, Service und Personal sowie Vorkassenzone. Dabei wird nach vier Vertriebskanälen unterschieden: Supermarkt, SB-Warenhaus, Discount und Drogeriemarkt.

 

Cover Studie Total Store Optimierung

Studie „Digitalisierung des Point-of-Sale“

Gemeinsam mit der GfK haben wir die Studie „Digitalisierung des Point-of-Sale“ veröffentlicht.

Die Studie ist ab sofort bei GfK und uns für einen Preis von 4.900 Euro zzgl. MwSt. erhältlich.

Über die Studie „Digitalisierung des Point-of-Sale“

Was muss der stationäre Point of Sale der Zukunft seinen Kunden bieten? Weltweit arbeiten Marketing- und IT-Experten im Verbund mit Verkaufspsychologen an neuen Konzepten, um das Einkaufserlebnis mithilfe digitaler Technologien zu verbessern. Komfortable Lösungen wie die automatische Erfassung der Einkäufe, bargeldloses Bezahlen per App oder personalisierte Angebote sollen Kunden binden und eine Abwanderung in den Online-Handel verhindern. Aber welche digitalen Technologien werden von den Kunden überhaupt angenommen und welchen Neuerungen stehen sie eher ablehnend gegenüber? Das haben GS1 Germany und das Marktforschungsinstitut GfK gemeinsam untersucht. Die Ergebnisse präsentieren sie im Rahmen der Studie „Wahrnehmung digitaler PoS-Maßnahmen durch die Shopper“. Im Rahmen einer qualitativen Studie wurden vier Fokusgruppen, bestehend aus jeweils 50 Prozent Frauen und Männern in den Altersgruppen 20 bis 34 Jahre und 35 bis 55 Jahre, gebildet. Die Studienteilnehmer erprobten im GS1 Germany Knowledge Center in Köln ausgewählte Technologien. In dem simulierten Supermarkt „Shopper Experience“ haben Besucher die Möglichkeit, schon heute technische Innovationen zu testen, die im Einzelhandel erst nach und nach Einzug halten. Die Studienteilnehmer wurden vor und nach dem Besuch der Shopper Experience zu ihrem Einkaufsverhalten und ihrer Einschätzung der vorgestellten Technologien befragt.

Cover Studie Digitalisierung des Point-of-Sale

Studie „CM Monitor“

Gemeinsam mit plan + impuls haben wir die Studie „CM Monitor“ veröffentlicht.

Über die Studie „CM Monitor“

Drei Viertel der Industrie- und Handelsunternehmen in Deutschland sind überzeugt, dass Category Management (CM) in den kommenden drei Jahren weiter an Bedeutung gewinnen wird. Vor allem das Thema Online-CM ist dabei stark im Kommen – fast 40 Prozent der Hersteller schätzen es mittlerweile als Top-Trend in ihrem Unternehmen ein. Dies geht aus einer aktuellen Befragung hervor, die GS1 Germany gemeinsam mit der Marktforschungsgesellschaft plan + impuls durchgeführt hat. Die jetzt erschienene Studie „CM-Monitor 2018“ beleuchtet den Status Quo und die Entwicklung des CM-Engagements in Deutschland – und knüpft damit an die vorausgegangene Untersuchung „Quo vadis, Category Management?“ aus dem Jahr 2015 an.

„Die Ergebnisse des CM-Monitors 2018 belegen das weiterhin große Potenzial von Category Management für Handel und Industrie“, erläutert Birgit Schröder, Bereichsleiterin Category Management + Shopper Marketing bei GS1 Germany. „Ein positives Signal sind nicht zuletzt die noch steigenden Investitionen in die CM-Ausbildung – denn auch angesichts der immer stärkeren Verschmelzung von Online- und Offlineangeboten ist es wichtiger denn je, die Bedürfnisse des Shoppers zu verstehen und über alle Kanäle hinweg punktgenau zu erfüllen.“ Für 91 Prozent der befragten Unternehmen sind Schulungen und Weiterbildungen im Bereich CM laut Studie relevant. 56 Prozent wollen in den kommenden drei Jahren eher mehr in die Ausbildung der mit CM beschäftigten Mitarbeiter investieren; weitere 35 Prozent planen gleichbleibende Investitionen.

Die Studie steht kostenfrei zum sofortigen Download zur Verfügung.

Cover Studie CM Monitor

Anwendungsempfehlung „Category Management im Omni-Channel Retailing“

Diese Fachpublikation bietet ein umfangreiches und praxisbezogenes Wissen zum Category Management im E-Commerce und stationären Handel.

Ausgangspunkt für das Omni-Channel Retailing (OCR) bildet ein verändertes Shopperverhalten, das vor allem durch neue digitale Lösungen und Angebote getrieben wird. Der Shopper betrachtet Händler zunehmend als Ganzes, anstatt nach stationären oder Online-Kanälen zu unterscheiden. Die veränderten Rahmenbedingungen haben auch Auswirkungen auf das Category Management im OCR. Die Anwendungsempfehlung beschreibt die Grundlagen für erfolgreiches OCR und zeigt auf, wie sich der etablierte 8-Schritte-Category-Management-Prozess auf den E-Commerce übertragen lässt, bzw. in welchen Feldern der Prozess adaptiert und erweitert werden muss.

Den neuen CM-Ansatz für Omni-Channel Retailer mit Aufgabenfeldern, Chancen und Herausforderungen, Hintergrundinformationen und Handlungsempfehlungen finden Unternehmen ab sofort in der neuen Anwendungsempfehlung für das "Category Management im Omni-Channel Retailing“. Diese steht für GS1 Complete Kunden zum kostenfreien Download bereit.

Von GS1 Germany, 2018 – 895,00 € (kostenfrei für GS1 Complete Mitglieder)

Cover ECR Benchmarking