Detailansicht

Beschreibung Beschreibt die Methodik zur Ermittlung abverkaufsgerechter Handelseinheiten für den Bereich Drogeriemarktartikel.
Bis ein Produkt im Verkaufsregal steht, wird es häufig mehrfach ein-, aus- und umgepackt. Ein hoher Aufwand insbesondere für den Handel, der unter anderem aus zu großen Abgabeeinheiten der Industrie resultiert. Gemeinsam mit Herstellern und Händlern hat GS1 Germany eine Lösung für effizientere Lieferprozesse und leichteres Handling in den Filialen entwickelt. Die gemeinsame Lösung beschränkt sich derzeit auf Drogeriemarktartikel, die die beteiligten Unternehmen aufgrund der Sortimentstiefe und -breite zuerst betrachtet haben. Um die Methodik auch auf weitere Sortimente der Konsumgüterbranche anwendbar zu machen, formuliert derzeit ein Expertenkreis bei GS1 Germany konkrete Anforderungsprofile für weitere Sortimentsbereiche. Hierbei müssen spezifische Produkteigenschaften, wie zum Beispiel das Mindesthalt-barkeitsdatum, berücksichtigt werden.